Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen "Ideales Gewässer für dieses Hobby"

Von
Einige Besucher kamen an den Klosterweiher, um die ferngesteuerten Schiffsmodelle zu sehen. Fotos: Paskal Foto: Schwarzwälder-Bote

Bei idealem Herbstwetter haben die Mitglieder des Schiffsmodellbauclubs SMC Schramberg-Hornberg ihre Modelle auf dem Klosterweiher kreisen lassen.

St. Georgen. Der Vorsitzende Erich Voit erklärte: "Solche Veranstaltungen sind für die Mitgliederwerbung wichtig." So seien in diesem Jahr einige Neue dem Club beigetreten. Auch kommen regelmäßig andere Clubs zu Besuch. Gekommen waren beim jetzigen Treffen am Klosterweiher auch Mitglieder des MSC Sunthausen. Dort gehört auch Egon Müller dazu. Er ist Mechaniker von Beruf und seit 20 Jahren im Club. Ihn interessieren die Technik und die Elektronik. Er stellt auch Flugzeugmodelle her.

Thomas Giedemann aus Lahr von den "Mittelbadischen Schiffsmodellbaufreunden" (MSF) lobte den Klosterweiher als ideales Gewässer für dieses Hobby. "Wir wären froh, solch einen See zu haben." Insgeheim hofft er, dass sich durch die dort im kommenden Jahr stattfindende Gartenschau in dieser Richtung womöglich etwas tun könnte.

Der elfjährige Joshua aus Schonach berichtet enthusiastisch, dass er schon Boote, Autos, Flugzeuge und eine Drohne gebaut hat. Sein Vater Markus Geßner schmunzelt und meint: "Joshua ist schon so lange am Basteln. Wenn es einen ›ferngesteuerten Schnuller‹ gegeben hätte, den hätte er haben müssen."

Viele Besucher ließen sich die Fahrten nicht entgehen und waren von einem Polizeischiff begeistert, dessen Signalton der Original-Melodie entspricht. Zudem spritzt es aus mehreren Öffnungen Wasser. Da auf dem Klosterweiher keine Enten zu sehen waren, ließ Rainer Quattländer, der stellvertretende Vorsitzende des SMC, seine ferngesteuerte Ente zu Wasser. Per Knopfdruck erzeugt diese einen Wasserstrahl. Joshua Geßner hatte "Kalle" aus Bremen im Wasser. Hans-Peter Schäfer erlebte einen besonderen Tag. Sein von ihm gebasteltes Modellschiff "Bristol Bay" wurde getauft und drehte mit dem Seefahrergruß "Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel" seine Runden auf dem Klosterweiher.

Vor der Bootsanlegestelle waren weitere Modelle zu besichtigen, und unter den Modellbauern wurden Tipps und Tricks ausgetauscht.

Die Mitglieder treffen sich jeden ersten und dritten Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr am Weiher beim "Landhaus Lauble" in Hornberg, Fohrenbühl 65. Gäste sind stets willkommen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Dieter Vaas

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading