Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen Für Daheimgebliebene viele Möglichkeiten

Von
Marion Hess von der Tourist-Information in St. Georgen weiß viel über Ausflugsmöglichkeiten zu berichten. Foto: Eich Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

St. Georgen. Als Mitglied im Ferienland Schwarzwald wirbt die Tourist-Information in der Bergstadt auch in diesem Sommer wieder für die zahlreichen Gelegenheiten, als Daheimgebliebener den Urlaub vor der Haustüre zu genießen. Denn: Nicht nur für Touristen hat St. Georgen, das gesamte Ferienland und der Schwarzwald viele Ausflugsmöglichkeiten zu bieten.

Als zertifizierte "Paradiestour" lädt beispielsweise der St. Georgener Heimatpfad ein, die Gegend in Richtung des Kesselberges zu Fuß zu erleben. Auf 17 Kilometern, Start ist am Marktplatz, geht es über den Klosterweiher, vorbei am Kreuzweg bis zum Kesselberg. Auf dem anschließenden Rückweg, vorbei am Landgasthof Hirzwald zum Langen Lochen kann auch die Brigachquelle mit einbezogen werden, ehe es über die Sommerauer Höhe, der Schmiedsbauernhöhe, dem Wagschachen Nord auf dem Mittelweg zurück zum Marktplatz geht. Veranschlagt sind für die Tour mit mittlerer Schwierigkeit rund fünf Stunden.

Wer lieber mit dem Zweirad unterwegs ist, dem ist die St. Georgen Tour des Ferienlandes zu empfehlen. Vom Ausgangspunkt in der Gerwigstraße geht es zum Klosterweiher, anschließend durch den Röhlinwald zum Bösingerwinkel. Über Oberkirnach erreicht man den Schlegelberg, später den Kesselberg und das Gasthaus Hirzwald. Der Weg führt dann über Lange Lochen zum Gasthaus Staude zur Hochwälder Höhe zur Roßbergstraße und zum Ausgangspunkt der 23 Kilometer langen und rund zwei Stunden dauernden Radtour.

Oder aber wie wäre es mit einer der beliebten Bauernhofbesichtigungen ? In Peterzell im Untermühlenbachhof am Mühlbach (26. August, 15 Uhr sowie 23. September, 15 Uhr) steht dabei vor allem der ökologische Landbau im Vordergrund. Am 15. September gewährt außerdem der Leihwieserhof auf dem Rupertsberg ab 14 Uhr einen Blick hinter die Kulissen des Schwarzwaldhofes.

Bestens bekannt dürften hingegen die weitere Aktivitäten, wie der Besuch des Kloster weihers (täglich 10 bis 20 Uhr) oder der Minigolfplatz im Stadtgarten sein. Nicht zu vergessen die zahlreichen Museen in der Bergstadt: das Deutsche Phonomuseum, das Technikmuseum FAB, die Kobisenmühle, das Schwarze Tor oder die Kunstsammlung Grässlin.

Weitere Informationen: www.dasferienland.de

 
 

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Dieter Vaas

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading