Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen Flachländler erkunden vier Tage die Bergstadt

Von
Bürgermeister-Stellvertreter Hansjörg Staiger (rechts) empfängt die Gäste im Rathaus. Foto: Friese Foto: Schwarzwälder-Bote

St. Georgen (dvs). Viertägigen Besuch bekam die Marinekamaeradschaft aus dem hohen Norden. Ehemalige Besatzungsmitglieder eines Unterseeboots (U 3) kamen in den Schwarzwald. Die letzte Zusammenkunft war zuvor im Jahr 2015 in Heilbronn.

Im Gasthaus Rössle in Stockburg erfolgte die Begrüßung. Tags darauf gab es einen kleinen Empfang im Rathaus durch Bürgermeister-Stellvertreter Hansjörg Staiger. Nach einem Umtrunk im Gasthaus Krone stand eine Fahrt mit der Schwarzwaldbahn auf dem Programm – für die Flachländler ein ganze besonderes Erlebnis. Abends gab es eine es eine gemütliche Runde im Restaurant Seehaus. Viel zum Staunen gab es am nächsten tag im Deutschen Phonomuseum. Der Untermühlbachhof in Peterzell war ein weiteres Ziel. Beim fröhlichen Beisammensein am Abend in der "Krone" sorgten Lutz Thiele, Wilhelm Ploetz und Jürgen Grodd für die musiklaische Unterhaltung mit schönen Shantys. Bürgermeister Michael Rieger zeigte sich erfreut über die (wenn auch immer kleiner werdende) Marinekameradschaft.

Nach vier erlebnisreichen Tagen trat die Besuchergruppe ihre lange Rückreise in den Norden an.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Dieter Vaas

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading