Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen "Es soll ein Abend der Vernetzung werden"

Von
Andrea Lauble (von links), Michaela Conzelmann, Julia Deck und Katja Färber präsentieren die Plakate für den Eine Welt Abend, der am 13. November stattfindet. Foto: Seiss Foto: Schwarzwälder-Bote

St. Georgen. "Es soll ein Abend der Vernetzung werden", blicken Michaela Conzelmann, die das Fairtrade Netzwerk leitet, und Andrea Lauble vom Stadtmarketing voller Vorfreude auf den Eine Welt Abend. Dieser findet am Montag, 13. November, 19 Uhr, in der Stadthalle statt. "Wir hoffen, dass viele Leute kommen und sind an diesem Abend auf bis zu 500 Besucher eingerichtet", schildert Lauble beim Pressegespräch. Schramberg und Bad Dürrheim wurden als benachbarte Fairtrade-Städte eingeladen.

"Wir haben nach einem Abend gesucht, der einen würdigen Rahmen für die Auszeichnung des deutschlandweit ›Ersten Fairtrade-Schulnetzwerks‹ bietet und gleichzeitig das Netzwerk drumherum sowie die nachhaltigen Entwicklungsziele, die sich die Welt gesetzt hat, einbindet und vorstellt", erklären Lauble und Conzelmann. Der Abend sei für Jung und Alt gedacht, viele Schüler seien in das Programm eingebunden.

Unter anderem wird in zwei Interview-Runden, an denen Schüler, Lehrer, Bürgermeister und auch der Bundestagsabgeordnete Thorsten Frei teilnehmen, über nachhaltige Städte und nachhaltigen Konsum diskutiert. An den Infoständen können sich interessierte Besucher mit den Themen Fairer Handel und Nachhaltigkeit vertraut machen. Schüler von Robert-Gerwig-Schule, Rupertsbergschule, Realschule und Thomas-Strittmatter-Gymnasium tragen zu den Programmpunkten bei und werden als deutschlandweit erstes "Fairtrade-Schulnetzwerk" ausgezeichnet. "Daran sieht man, dass das Schulnetzwerk immer weiter greift", folgert Andrea Lauble. "Wir wollen die Menschen auch ermutigen, sich zu engagieren", so Conzelmann.

Zur besseren Planung wird eine Anmeldung für den Eine Welt Abend erbeten. E-Mail: fairtrade@st-georgen.de, Telefon: 07724/8 72 30.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Dieter Vaas

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading