St. Georgen Den Energiefressern auf der Spur

Von
Foto: Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Stephan Hübner

Energie-Detektiv EDe alias Ralf Schneckenburger besuchte die Robert-Gerwig-Schule. Im Auftrag des Landes führte er mit den Viertklässlern Experimente durch um Energiefresser aufzuspüren und den Energiehunger von Geräten bewusst zu machen.

St. Georgen. Im Theorieteil informierte EDe unter anderem über fossile Brennstoffe und Energiefresser im Haushalt. Danach durften die Kinder experimentieren. In Gruppen sollten sie den Energiebedarf von Geräten messen. Dabei zeigte sich zum Beispiel, dass ein CD-Spieler selbst im Ruhezustand 1,6 Watt verbrauchen kann.

Relativ viel meint Schneckenburger, wenn man bedenkt, dass ein kleines Radio selbst im Betrieb schon mit zwei Watt auskommen kann. Ein etwas dickerer Brummer war ein Föhn mit über 800 Watt.

Besonders eklatant ist der Unterschied bei Leuchtmitteln. Bei jeweils etwa 1500 Lux, dem Maß der abgegebenen Helligkeit, brauchten Glühbirnen und Halogenlampen über 50 Watt, LEDs dagegen nur sechs Watt und Energiesparlampen zehn Watt.

Die Schüler beschäftigten sich mit allgemeinen Verhaltensregeln im Haushalt. Beispielsweise, ob man den Kühlschrank lang oder kurz aufmachen sollte, wie sich Vereisung auf die Gefriertruhe auswirkt oder ob man Töpfe besser mit oder ohne Deckel auf die Herdplatte stellt. Laut Klassenlehrerin Hannah Lindner hatten die Kinder viel Spaß am Experimentieren.

Begleitend gab es für alle Schüler ein Heft, in dem die Themen noch etwas intensiver beleuchtet sind. Behandelt werden dort zum Beispiel auch Wasserkraftwerke und Pumpwasserspeicher. Außerdem erhält die Klasse beim jeweils ersten Besuch einen Energiemonitor. Den dürfen die Schüler auch für zu Hause ausleihen.

Zum Schluss widmete sich EDe erneuerbaren Energien und Brennstoffzellen. Dazu hatte er ein solarbetriebenes Modellauto und Windräder im Gepäck. Alle Kinder erhielten als Krönung eine Urkunde, die sie als Energiedetektive auszeichnete.

In diesem Jahr besucht EDe in St. Georgen die Robert-Gerwig- und die Rupertsbergschule. Die Aktion gibt es bereits seit mehreren Jahren. Sie wird in diesem Jahr fortgesetzt. Eine Anmeldung ist für Schulen über www.ede-bw.de möglich.

Dort gibt es auch eine Mitmachaktion beziehungsweise einen Wettbewerb für Klassen. Der Hauptpreis ist dabei eine Klassenfahrt zur Experimenta in Heilbronn.

  
Schwarzwald-Baar-Kreis
  
Kommunales

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Dieter Vaas

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading