St. Georgen Ausstellung hat Vorbildcharakter

Von
Zahlreiche Ehrungen für verdienstvolle Mitglieder hat der Landesverbands-Vize Walter Weisser (links) im Gepäck, die er gemeinsam mit der stellvertretenden Landesjugendleiterin Sonja Schnaidt (rechts) verteilt Fotos: Kommert Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Hans-Jürgen Kommert

Die Ausstellung des Geflügelzuchtvereins St. Georgen und Umgebung in der Mehrzweckhalle war geprägt vom 125. Jubiläum der Züchter, die so manche Rasse vor dem Aussterben bewahren.

St. Georgen-Peterzell. Schon wer die Tiere in der Eingangshalle betrachtete, erkannte den Unterschied zu den Vorjahren: Jedes Erklärungsschild zeigte auch ein Bild des Ausstellenden. Außerdem waren erstaunlicherweise auch Kaninchen bei den gezeigten Tieren – der allererste echte Hinweis auf eine besondere Schau. Wer nachfragte, warum die Ausstellung etwas kleiner, dafür mit "artfremden" Tieren bestückt war, erfuhr, dass in den Anfängen des damaligen Vogel- und Geflügelzuchtvereins St. Georgen wohl auch Kaninchen gezüchtet wurden.

Nähere Informationen gibt es dazu in der wunderschön gestalteten Chronik der Vereinsgeschichte, die Sonja Schnaidt geschrieben hat, Tochter des aktuellen Vorsitzenden und zugleich seit rund 20 Jahren Jugendleiterin. "Ich konnte allerdings auf die Chronik zum 100. Jubiläum zurück greifen, die damals Hermann Seifermann zusammen gestellt hatte", erläuterte die Chronistin. Gemeinsam mit Leo Nock gab sie im Laufe des Abends einen Abriss der vergangenen 125 Jahre. Ein kleines Fest veranstalteten die Geflügelzüchter neben ihrer Ausstellung, die auf rund 300 Tiere zusammen geschmolzenen war.

Mit 50 Züchtern höchste Beteiligung

"Die Tiere wurden alle wie sonst durch Preisrichter begutachtet und sie erhielten ganz normal ihre Bewertungen", erzählten die Verantwortlichen. Allerdings wurde bewusst auf Vereinspreise für die züchterischen Leistungen verzichtet. "Wir haben in diesem Jahr darauf geachtet, eine möglichst große Vielfalt zu zeigen, so dass die einzelnen Züchter nicht unbedingt das ausstellen konnten, was sie wollten", betonte der Vorsitzende Berthold Nock. Dafür habe man mit 50 Züchtern die wohl höchste Zahl an Ausstellern überhaupt erreicht. Diese erhielten alle denselben Preis, den Jubiläums-Bierkrug des Vereins.

Mit einem kleinen Fest begann der Abend, der ganz offensichtlich für so manchen etwas lang wurde. Bürgermeister-Stellvertreter Hansjörg Staiger bewies, dass ihm die Materie durchaus nicht fremd ist: In seiner Verwandtschaft gibt es namhafte Geflügelzüchter. Als Vertreter des Landes- wie auch des Kreisverbands sprach Walter Weisser. Er lobte die Initiativen, die gerade in den letzten 25 J ahren vom St. Georgener Verein ausgehen, vor allem die herausragenden Jugendzeltlager, die von Sonja Schnaidt und ihrer Schwester Christine Nock organisiert wurden. Auch für die züchterischen Erfolge fand er lobende Worte. Die weit über die Bergstadt hinaus bekannte und hoch gelobte Ausstellung besitze Vorbildcharakter.

Neben vielerlei Reden hatte das Organisationsteam aber auch für unterhaltende Elemente gesorgt. Die TV-Tanzgruppe "Tanztick" bot temperamentvolle Unterhaltung. Kulturelle Elemente brachte die Glockenspielgruppe des Trachtenvereins. Für die humoristischen Momente sorgte der "Kaffeeklatsch" mit Gudrun (Martin Kieninger), Anne (Dietmar Hippach), Marie (Dominik Furtwängler) und Hannelore (Leo Nock). Das Quartett zog gehörig über die Männerwelt her, zur Begeisterung des gesamten Publikums.

Hinzu kamen Grußworte aus näherer und weiterer Umgebung, von Nußbach bis Hornberg und Aichhalden.

Mitglieder wurden dafür geehrt, dass sie dem Verein über viele Jahre und Jahrzehnte in irgendeiner Form unterstützend zur Seite standen und auch züchterisch echte Vorbilder waren. Die Ehrungen seitens des Bundes- und Landesverbands übernahm der stellvertretende Landesvorsitzende Walter Weisser.

Mit der Bundesehrenadel in Silber wurde Otto Kienzler ausgezeichnet. Silber vom Landesverbands erhielten Artur Pfaff, Dietmar Hippach, Dominik Furtwängler, Johannes Furtwängler, Christine und Christian Nock, Georg Hermann, Christian Götz, Wolfgang Suedes, Wolfgang Ketterer, Josef Mauch, Thomas und Gerold Kammerer sowie Helmut Lamprecht.

  
Schwarzwald-Baar-Kreis
  
Jubiläum

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Dieter Vaas

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading