St. Georgen. In Nürnberg wurde kürzlich mit der Messe "SPS IPC Drives" das herausragende Ereignis der Branchen Antriebstechnik und Automatisierung veranstaltet. Seit Jahren erfreut sich diese Messe, im Gegensatz zu vielen anderen Ausstellungen, über steigende Aussteller- und Besucherzahlen.

Neue Kontakte auchins Ausland geknüpft

ABP-Antriebstechnik in der St. Georgener Leopoldstraße hat als Spezialist für die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von Wellenkupplungen, feinmechanischen Getrieben und Verzahnungsteilen zum dritten Mal in Folge als ausstellendes Unternehmen teilgenommen. Mit dem Messeergebnis zeigte sich die Standbesatzung und auch die Geschäftsleitung des Unternehmens sehr zufrieden. Neben vielen neuen Kontakten aus dem Inland aber auch vor allem aus dem europäischen Ausland habe das Messeteam interessante Gespräche mit bereits bestehenden Firmenkunden geführt, teilt das Unternehmen mit.

Da ABP-Antriebstechnik über ein sehr umfangreiches Katalogprogramm mit Standardprodukten der Antriebstechnik, die auch über Distributoren weltweit vertrieben werden, verfügt, bietet die Nürnberger Messe die ideale Gelegenheit für ein jährliches Treffen mit diesen Wiederverkäufern.

Die Präsentation neuer Produkte, wie zum Beispiel vier Baureihen universell einsetzbarer Doppelschlaufenkupplungen und Messräder mit unterschiedlicher Beschichtung der Laufflächen, welche vorrangig in der Drehgeberbranche Absatz finden, standen im Fokus der erweiterten Produktpräsentation, informiert das St. Georgener Unternehmern weiter.

Neben einer gestiegenen Nachfrage über die bewährten Katalogprodukte lassen neue kundenspezifische Projekte im Hightech-Bereich die ABP-Mitarbeiter hoffnungsvoll in die Zukunft blicken. "Unter diesen überaus positiven Eindrücken des Messeverlaufs ist eine erneute Teilnahme in 2013 sichergestellt", heißt es abschließend.