Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sportschiessen SV Simmozheim II nach dramatischem Finale Zweiter

Von
Nach dem Gewinn der Meisterschaft in der Bezirksliga A freuen sich die Luftgewehrschützen der SGi Ebershardt schon auf ihre Aufgaben in der Bezirksoberliga. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

Die Luftgewehrspezialisten der Schützengilde Eberhardt feierten am letzten Wettkampftag der Bezirksliga A zwei Siegen bei 9:1 Einzelpunkten und steigen als Meister in die Bezirksoberliga Stuttgart auf.

Im Kampf um Tabellenplatz zwei wurde es am Ende nicht nur spannend, sondern buchstäblich dramatisch. Mit nur einem Einzelpunkt Vorsprung im Vergleich mit dem SSV Waiblingen und einem weiteren mit der SG Esslingen sicherten sich die zweite Garnitur des SV Simmozheim den zweiten Aufstiegsplatz. Absteigen müssen die SGi Höfingen (Team abgemeldet) und der SV Rohrdorf. SGi Ebershardt – SG Esslingen 4:1. Eine überragende Leistung von Jessica Bertsch gegen Frank Schmidtke (387: 380) sowie das 379:369 von Papa Stefan gegen Marcus Griese waren die Grundlage zum ungefährdeten Ebershardter Erfolg. Diesen machte Albrecht Klinnert mit einem knappen 374:373- Sieg gegen Nadine Schmidt perfekt. Franziska Frey setzte mit ihrem 373:361 gegen Herwig Leichter dem Match die Krone auf. Den einzigen Punktverlust kassierte Falko Borkhart beim 367:371 gegen Jörn Ahrens. SGi Ebershardt – SV Rohrdorf 5:0. Dem Titelgewinn der Ebershardter stand jetzt nur noch die Hürde SV Rohrdorf im Weg. Die Mannschaft aus dem Nagoldtal musste nach der Punktegutschrift aus der Höfingen-Partie unbedingt gewinnen, um sich eine Minimalchance auf den Klassenerhalt zu wahren. Der Versuch scheiterte schon im Ansatz. Jessica Bertsch (382), Stefan Bertsch (374), Albrecht Klinnert (373), Falko Borkhart (377) und Franziska Frey (368) dachten gar nicht daran, Simon Schmidtke (366), Manfred Klotz (372), Maurice Molt (358), Marcel Molt (354) und Axel Brunner (339) auch nur den Hauch einer Chance zu lassen. SV Simmozheim II – KTSV Hösslinswart 2:3. Beim KTSV Hösslinswart stießen die Simmozheimer auf mehr Widerstand als erwartet. Florian Maurer musste seinen Punkt beim 371:381 gegen Eric Lachenmaier abgeben. Ronja Doschen (373:367 gegen Bernhard Leber) und Uwe Eisenhardt (365:363 von Alexander Rühle) wendeten das Blatt. Als Pia Lachenmaier beim 373:360 Björn Bäckert souverän den Punkt abnahm, stand es 2:2. Die Entscheidung musste zwischen Nicol Lauxmann und Lucas Groß fallen. Lucas Groß war beim KTSV für Altmeister Jürgen Spies eingewechselt worden und konnte die Hoffnungen mi seinem 377:364-Erfolg souverän zum 3:2-Sieg erfüllen. SGi Schwann – SSV Waiblingen 1:4. Die Chancen von Aufsteiger SSV Waiblingen auf den Durchmarsch bekamen mit den Punkten von Lena Müller (387:375 gegen Christian Godde) und Leo Felden (384:368 gegen Fabian Kirchenbauer) neue Nahrung. Dies erst recht, als Tanja Müller mit 377:372 Ringen Heiderose Stange und David Silcher mit 369:365 Ringen Emel Murati besiegt hatten. Nicht auf der Rechnung hatten die Waiblinger den Punktgewinn des Schwanners Michael Heller gegen Marcel Supernock. SGi Schwann – SV Simmozheim II 2:3. Besser begann die Partie der Schwanner gegen den SV Simmozheim, als Christian Godde mit 380:375 Ringen gegen Florian Maurer die Führung schaffte. Die hatte jedoch nur kurz bestand. Ronja Doschen (381:373 gegen Fabian Kirchenbauer), Uwe Eisenhardt (374:368 gegen Heiderose Stange) und Björn Bäckert (353:349 gegen Emel Murati) drehten die Partie. Der Sieg der Simmozheimer war sicherlich glücklich, denn den Punkt von Björn Bäckert hatte man schon abgeschrieben. Hinten konnte Michael Heller mit guten 378 Ringen gegen Nicol Lauxmann (369) noch auf 2:3 verkürzen.

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading