Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sportmix Svenja Würth lässt nichts anbrennen

Von
Svenja Würth war einmal mehr eine Klasse für sich. Foto: sb

Bei schönem Sommerwetter ging am Sonntag auf der großen "Kreuzkopf-Schanze" der Auftakt der dreiteiligen Cup–Serie des Bad Griesbacher Sommer-Skispringens über die Bühne. Allerdings fehlte der vierfache Cupsieger der Jahre 2012 bis 2014 und 2016, Maximilian Kaiser (WSV Braunlage). Dafür war die Team-Weltmeisterin und zweifache Cupsiegerin Svenja Würth (SV Baiersbronn) am Start und kam nach Flügen von zweimal 58,5 Meter, Note 2341,7 zum überlegenen Sieg.

Den Auftaktwettkampf verfolgten rund 300 Besucher. Sie sahen im Kampf um den Tagessieg der Damen und Herren bereits nach dem ersten Durchgang die Favoritin Svenja Würth und Justin Nietzel (SC Hinterzarten) klar in Führung liegen.

Maximilian Herr stark

Bei den jüngsten Schülern kam der zwölfjährige Maximilian Herr (ST Schonach-Rohrhardsberg) mit Flügen auf 45,5 und 47,5 Meter (Note 164,1) vor Niklas Sohm (160,5), Lukas Laimer (beide RSG Dornbirn/Österreich/154,7) und Tom Feser /ST Schonach-Rohrhardsberg/151,6) zum Erfolg.

Bei den Schüler II wurde der 14-jährige Johannes Ölz (RSG Dornbirn) mit Flügen auf 57,5 und 58 Meter (Note 230,1) tagesbester Schüler vor Jannik Faißt (SV Baiersbronn/55,5 und 57,5, Note 222,6) und dem Schweizer Aron Russi (SC Unterschächen/54 und 59 Meter, Note 222,3). Rang vier in der 15- köpfigen Klasse belegte Rafael Fischer (Note 209,3). Mit dem elften Rang musste sich Claudius Dold (beide ST Schonach-Rohrhardsberg) zufriedengeben.

Kein Doppelerfolg

In der männlichen Jugend 16 verhinderte Kevin Kern (SV Meßstetten) als Zweiter mit der Note 195,0 einen Doppelerfolg des SV Baiersbronn durch Finn Braun (57 und 58 Meter, Note 232,4) und Nico Winterhalder (Note 172,3). Das Ski-Team Schonach-Rohrhardsberg nahm in der J 17 durch Jonas Jäkle (Note 192,2), Lorenz Effinger (176,3) und Benedikt Kuner (164,6) alle Podestränge ein.

Überlegene Damensiegerin wurde Svenja Würth (SV Baiersbronn) mit der Note 234,7. Als Zweite hatte Anna Jäkle (ST Schonach-Rohrhardsberg) bereits einen großen Rückstand. Als Dritte sprang Katrin Fischer (SV Baiersbronn) vor Pia Bossio (ST Schonach-Rohrhardsberg) auf das Podium.

Mit Flügen auf 57 und 58 Meter machte Justin Nietzel (SC Hinterzarten) den sicheren Tagessieg mit der Note 230,4 perfekt. Thomas Zössmayr (VfL Pfullingen) wurde mit der Note216,6 Zweiter vor Patrick Kaiser (WSV Braunlage/Note 205,0) und Marc Ginter (SV Mitteltal-Obertal/Note 203,4).

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading