Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Lars Morlok behält in Bussang die Nerven

Von
Lars Morlok und Aaron Siegel durften sich in Frankreich über die Plätze eins und drei freuen. Foto: Faißt Foto: Schwarzwälder-Bote

Bereits zum fünften Mal trat der Stützpunkt Baiersbronn bei den Vereinen in den Vogesen an – dieses Mal mit sieben Athleten, die in einem starken Teilnehmerfeld tolle Erfolge erzielten.

Am Freitag fand das Eröffnungsspringen in Xonrupt statt. Dieses wurde als Nachtspringen vor einer großen, zirka 2 500 Mann starken Zuschauerkulisse ausgetragen.

In der jüngsten Klasse der 9- bis 10-Jährigen landeten mit Aaron Siegel und Lars Morlok gleich zwei Baiersbronner auf dem Podest. Einen sehr guten Tag erwischte Aaron Siegel, der mit Weiten von 23,5m und 24m auf Platz zwei landete. Mit 24m nach dem ersten Durchgang führte Lars Morlok – mit 22m im Finaldurchgang landete er auf Rang drei. Janne Schmelzle erreichte mit zwei Sprüngen auf 23m Rang sechs, Paul Kimmig – vom Sturzpech verfolgt – wurde 17.

Nur eine einzige Klasse gab es bei den Mädchen – umso eindrucksvoller bewies beim Auftaktskispringen Katrin Fischer ihre Klasse und landete mit 24,5m und 25m knapp geschlagen auf Platz zwei. Gleich dahinter reihte sich Nathalie Armbruster mit 23,5m und 24m ein. David Züfle siegte in der Klasse der Ältesten mit zwei Sprüngen auf 24m.

Am Samstag führte die Reise nach Vetron, zirka 30km von Xonrupt entfernt, auf eine moderne Schanze. Hier sprang Lars Morlok diesmal mit Weiten von 27m und 28m auf Rang zwei. Gleich dahinter auf Rang drei platzierte sich Aaron Siegel mit 27m und 27,5m. Wiederum auf Platz sechs landete Janne Schmelzle mit 23,5m und 24m . Paul Kimmig belegte Rang 18 mit 22,5m und 23m.

In der Mädchenklasse siegte Nathalie Armbruster mit den besten Haltungsnoten und Weiten von 26m und 27m. Den Silberrang erreichte Katrin Fischer mit 25,5m und 26,5m. Ein weiterer Sieg gelang auch David Züfle in der ältesten Klasse mit 25,5m und 27,5m.

Beim dritten Wettkampf führte der Weg nach Bussang, wo es sowohl um den Tagessieg als auch um die Gesamtwertung ging. Sein bestes Ergebnis in der Tournee erzielte Lars Morlok mit der Tageshöchstweite von 31m im ersten Durchgang. Er behielt die Nerven und überzeugte auch im zweiten Sprung mit 29,5m, was in der Summe den ersten Platz in der Gesamtwertung bedeutete. Seinen dritten Platz in der Gesamtwertung behielt Aaron Siegel mit Sprüngen auf 28,5m. Sowohl in der Gesamtwertung als auch im Einzelspringen gelang Janne Schmelzle ein sehr guter sechster Platz unter 25 Teilnehmern. Sein bestes Resultat des Wochenendes erzielte Paul Kimmig mit Rang 10 und zwei Mal 24,5m – im Gesamtklassement landete er auf Rang 16.

Auch Nathalie Armbruster glänzte beim Finale. Mit 31m und 30m stand sie bei den Mädchen die größten Weiten, was auch den Sieg in der Gesamtwertung bedeutete. David Züfle landete in seiner Klasse nach den drei Tagen ebenfalls ganz vorne.

Artikel bewerten
2
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading