Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Frederik Kalb und Pia Kummer holen Sieg über 5 Kilometer

Von
Tamara Walter von der LG Calw (links) war gut drauf und belegte Platz vier über 10 Kilometer. Hier läuft sie noch vor der späteren Dritten, Catrin Götz aus Reutlingen. Foto: Krehl Foto: Schwarzwälder-Bote

Unter dem Motto "Nagold bewegt und bewegt sich" fanden auf einer flachen Rundstrecke durch den Stadtpark und am Fluss entlang drei Rennen an einem Tag statt.

Eingebettet zwischen Spendenlauf und WLV Team-Lauf-Cup sah der 2. Urschellauf als Wertungsrennen für den Alb-Nagold-Enz (ANE) Cup die meisten einheimischen Spitzenathleten am Start.

Der Sieg im Hauptlauf über 10 Kilometer an Christian Wörnle (LAV Stadtwerke Tübingen) an Stephanie Mosler (TF Feuerbach), also an Athleten aus den Nachbarkreisen.

Christian Wörnle konnte sich zusammen mit dem Sieger über 5 Kilometer, Frederik Kalb vom SV Oberkollbach, rasch absetzen und lief die zweite Hälfte der vier Runden dem Feld deutlich voraus. Mit 35:07 Minuten lag er am Ende klar vor dem Plochinger Christian Burkhardt (1.M30), der 35:30 Minuten benötigte. Sein Rennen wie immer klug einteilend, arbeitete sich Guido Schmid vom TSV Wildbad (1.M40) mit 35:39 Minuten noch am Oberkolbacher Tim Weber (35:52/2.M30) und am Stuttgarter Benjamin Schmid (35:59/3. M30) vorbei.

Wie so oft verbesserte sich Christian Dihlmann vom SV Oberkollbach auf der zweiten Streckenhälfte und belegte mit seiner Zeit von 36:11 Minuten Rang sechs vor Armin Gotsch vom VfL Ostelsheim (36:52/1.M45) und Viktor Luft vom SV Rotfelden (37:19/2.M40).

Bei den Frauen gabes ein spannendes Rennen. Aus einer Vierergruppe konnten sich die beiden Feuerbacherinnen Stephanie Mosler (1. W30) und Margot Dovcet leicht absetzen. Tamara Walter (LG Calw) und Catrin Götz (PT Reutlingen) blieben den beiden bis zur Streckenhälfte dicht auf den Fersen.

Erst dann setzte sich Stephanie Mosler deutlich ab und gewann mit der Tagesbestzeit von 38:58 Minuten, die auch im nachfolgenden Rennen nicht unterboten wurde. Dovet konnte mit 39:34 Minuten Platz zwei verteidigen, obwohl Catrin Götz (1.W35) mit 39:51 Minuten und Tamara Walter (2.W30) in 39:58 Minuten am Ende wieder etwas Boden gut machen konnten. Die Calwerin konnte mit Platz vier im ANE-Cup punkten.

Einen Rang dahinter lief Carmen Keppler vom SV Oberkollbach (40:41/2.W35) ebenfalls ein gutes Rennen. Sie hatte sechs Tage zuvor persönliche Bestzeit im Halbmarathon erzielt. Wie ihr steckten auch Andrea Hölzle vom VfL Ostelsheim (43:07/3. W30) und der Oberkollbacherin Regina Vielmeier (43:20/ 1.W55) die lange Karlsruher Strecke noch in den Beinen.

Frederik Kalb lief mit 17:07 Minuten den schnellsten Kilometerschnitt des Rennens und den zweitschnellsten des Tages. Platz zwei über die halbe Strecke belegte Sebastian Braun (TSV Wildbad) in 18:09 Minuten vor seinem ehemaligen Teamgefährten Collin Haug (18:14), der nun für die LG Region Karlsruhe an den Start geht.

Im Schatten der vier Spitzenläuferinnen, die die doppelte Distanz liefen, konnte Pia Kummer von der LG Calw mit 19:47 Minuten einen überlegenen Sieg auf der halben Distanz verbuchen. Nicole Ilg (23:35) von der SG Weinstadt und Natalie Henneberg (23:53) folgten mit recht großem Abstand.

Im Rahmen des 2. Urschel-Laufes fanden auch Bambini- und Schülerläufe im herrlichen Parkgelände statt. Schade, dass nur zwei Nagolder Kinder am Start waren.

Die Veranstaltung war bestens organisiert und das Wetter ideal. Leider wird das Rennen im nächsten Jahr nicht mehr stattfinden.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading