Von Manfred Köncke Simmersfeld. Die Landesregierung will den Flächenverbrauch stoppen. Davon ist auch die Gemeinde Simmersfeld betroffen.

Damit in Simmersfeld wie geplant östlich der Baugebiete "Haus und Kahräcker" weitere Flächen für eine spätere Bebauung ausgewiesen werden können, schlug die Verwaltung dem Gemeinderat vor, eine 13 000 Quadratmeter umfassende Gewerbefläche in Ettmannsweiler und ein Gebiet von 5000 Quadratmeter in Beuren aus dem Nutzungsplan herauszunehmen. Grundsätzlich ist der Rat mit dieser Vorgehensweise einverstanden. Karl Roller gab allerdings zu bedenken, dass das ins Auge gefasste Areal in Ettmannsweiler nach seiner Kenntnis bereits als Bauerwartungsland deklariert sei und damit der Kaufpreis höher liege als im Urzustand. Bürgermeister Jochen Stoll erklärte, dass sich daraus kein Rechtsanspruch ableiten lasse. Um den Status der Fläche rund um die ehemalige Möbelfabrik Roller zu prüfen, werden jetzt alle betroffenen Grundstückseigentümer von der Gemeinde angeschrieben.