Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Seewald Gut aufgestellt

Von

Seewald-Besenfeld. Bei der Hauptversammlung des Musikvereins Besenfeld im Hotel Pferdekoppel stand neben einem Rückblick auf das vergangene Jahr ein Ausblick auf die Aktivitäten in diesem Jahr im Mittelpunkt. Schriftführer Jörg Schebetka dankte allen Mitgliedern für ihr großes Engagement im vergangenen Jahr. Höhepunkt war neben vielen Veranstaltungen ein Ausflug in den Südschwarzwald. Die Kapelle erkundete neben der Fürstenbergbrauerei in Donaueschingen auch den Feldberg.

Vorsitzender Jörg Dölker begann seinen Bericht mit einer Statistik: Mit 62 aktiven Musikern bei einem Durchschnittsalter von 30 Jahren sei der Verein gut aufgestellt. In einer Vorschau ging Dölker auf die Aktivitäten in diesem Jahr ein. Das Waldfest an der "Alten Weinstraße" in Besenfeld findet wieder statt. Mit einer Mallorca-Party am Freitagabend, dem Auftritt der "Achertäler" am Samstag und Blasmusik am Sonntag ist für Abwechslung gesorgt. Jörg Dölker informierte zudem über eine Konzertreise, die Ende August geplant ist.

Kassierer Sebastian Armbruster ging auf ein Jahr mit hohen Ausgaben ein. Neben der Jugendarbeit wurde auch in die Qualität der Instrumente und in die Trachten der Nachwuchsmusiker investiert. Seinen Dank drückte Armbruster den zahlreichen Spendern und Sponsoren aus. Ohne diese Unterstützung könne das Vereinsleben heute nicht in dieser Form funktionieren.

Frank Bauer bescheinigte als einer der Kassenprüfer eine fehlerfreie Kassenführung. Über die Jugendarbeit berichtete Jugendleiter Frank Haid: Bei einer Nachwuchswerbung hätten fünf neue Musiker für das Erlernen eines Instruments begeistert werden können. Die Suche nach geeigneten Musiklehrern werde allerdings von Jahr zu Jahr schwieriger. Magdalena Kappler berichtete als eine der drei Jugenddirigentinnen von insgesamt 20 aktiven Mitgliedern in der Jugendkapelle. Der hohe Probenbesuch spiegle sich in einem statistischen Teilnahmewert von fast 80 Prozent wider.

Repertoire breit gefächert

Zufrieden zeigte sich Dirigent Claudius Bierig sowohl mit den musikalischen Höhepunkten als auch der Probenarbeit. Die Entwicklung der Gesamtkapelle biete Möglichkeiten, ein breites musikalisches Repertoire abzudecken. Das Jahreskonzert am 22. April stehe als neue Herausforderung an. Das Programm beinhaltet Themen rund um den Sport. Bürgermeister Gerhard Müller dankte dem Musikverein für seinen Beitrag zum kulturellen Leben in Seewald.

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading