Von Jürgen Müller

An den beiden vergangenen Wochenenden fanden die Jugendbezirksmeisterschaften des Bezirkes Schwarzwald-Bodensee in den Tennishallen in Villingen und Schwenningen statt. Dabei spielten sich vier Blau-Weiß-Cracks aus Villingen auf das Treppchen.

Bei den Junioren der U14 sorgte Tim Burkhard mit seiner Finalteilnahme für die größte Überraschung. Er musste sich zuerst mit drei Siegen in der Qualifikation für das Hauptfeld qualifizieren. In diesem folgten weitere vier Partien. Auf dem Weg ins Finale schlug er den an Nummer 1 gesetzten Labis aus Tiengen mit 6:4/6:0. Im Finale war er dann allerdings gegen den Konstanzer Rebholz chancenlos. Für den Marbacher war es die Krönung einer erfolgreichen Saison. Sieben Turniere konnte er während der Sommersaison gewinnen.

Auch bei den Juniorinnen der U14 spielten BW-Mädels eine gute Rolle. Durch die Vorrunden qualifizierten sich Franziska Putschbach und Allison Eitel für das rein Villinger Halbfinale, das Franzi Putschbach durch ein 6:4/6:1 für sich entschied. Im Finale müsste sie allerdings Jenny Zaglauer den Vortritt lassen. Ganz knapp das Halbfinale verfehlte mit Marielle Huchler ein weiteres BW-Mädchen. Mit Diane Friedrichs und Lilian Besenfelder waren in dieser Konkurrenz die zwei Villinger Top-Spielerinnen verhindert. Die absolute Top-Favoritin in der Klasse U16, Tine Koepfer, musste aufgrund einer Grippe schon in ihrem ersten Match aufgeben. Für einen Lichtblick sorgte dafür ihre Mannschaftskameradin Sophie Birk. Sie schlug Theresa Wilms aus Singen und verlor erst gegen die spätere Siegerin Franziska Linß.

Bei den Junioren traten mit Patrick Putschbach, David Kircher, Nick Stroetgen und Felix Kopecky gleich vier starke BW-Kids an. Der Jahrgangsjüngere Felix Kopecky (2003) gewann in der Qualifikation zwei Spiele. Durch die Qualifikation spielte sich auch Nick Stroetgen (2002), der ein starkes Turnier spielte und erst seinem Mannschaftskameraden Putschbach knapp mit 7:10 im dritten Satz unterlag. David Kircher, einer der Mitfavoriten, verlor gegen den späteren Sieger Phil Exner aus Konstanz. Eben diesem Spieler sah sich im Finale auch Patrick Putschbach gegenüber. Bei den Juniorinnen der U12 verlor Kathleen Eitel mit 8:10 im Match-Tiebreak der Neu-Villingerin Giulia Schöllkopf, die im nächsten Sommer die BW-Jugend-Teams verstärken wird und das Halbfinale erreichte. Bei der U16 konnte sich Valentin Baiker für das Hauptfeld qualifizieren, unterlag dann allerdings in der ersten Hauptfeldrunde. Bei den unter Zwölfjährigen bezwang Tom Stroetgen in der Qualifikation immerhin den an Nummer 4 gesetzten Benjamin Brotz.

Auch die Sommer-Jugendbezirksmeisterschaften werden übrigens beim TC Blau-Weiß Villingen ausgetragen.