BEZIRKSKLASSE (gun). TSV Burladingen – VfH Schwenningen 31:18 (18:7). "Diese Niederlage müssen wir erst einmal verarbeiten", war VfH-Spielertrainer Thomas Schmidt nach der Klatsche beim bisherigen Schlusslicht aus Burladingen, der mit dem Sieg Schwenningen in der Tabelle überholte, enttäuscht. Dabei erwischten die Neckarstädter eine katastrophale Startphase. "Wir lagen schnell mit 0:6 zurück. Danach war das ganze Team verunsichert", sah Schmidt, wie seine Schützlinge in der Offensive Chance um Chance ausließen und dann per Tempogegenstoß ausgekontert wurden. Zur Pause lag Burladingen, das sich in einen Rausch spielte, mit 18:7 vorne. Klar, die Entscheidung war damit gefallen. Am Ende verloren die Schwenninger mit 18:32. Sie halten mit 2:16 Punkten nun die rote Laterne in ihren Händen. VfH-Tore: Jonzeck (1), Kuresch (3), Doser (4), Schmidt (1), Dukarm (2) und Klapik (8).