A-JUNIORINNEN (mib). Die A-Juniorinnen der TG Schwenningen haben in der Württemberg-Liga mit Pech ihr Heimspiel gegen den Tabellenfünften FA Göppingen mit 16:17 (8:7) verloren und stecken als Vorletzter weiterhin im Liga-Keller fest. "Wir haben eine sehr gute Abwehrleistung geboten, aber im Angriff zu viele Chancen ausgelassen. Das war der kleine Unterschied zu Göppingen", berichtet Schwenningens Co-Trainerin Sabrina Cosic auch von vier vergebenen Siebenmetern ihres Teams. Bis zum 10:11 in der zweiten Halbzeit war die Partie ausgeglichen, dann nutzten die Göppingerinnen eine kleine Schwächephase der Gastgeber-Mannschaft und setzten sich um drei Treffer ab. Doch die jungen Schwenningerinnen kämpften sich noch einmal heran, hatten in der letzten Minute beim 16:16 den Siegtreffer in der Hand, kassierten dann aber hingegen im Gegenzug noch das 16:17. Am kommenden Sonntag reisen die TGS-Mädchen zur schweren Auswärtsaufgabe zum Tabellenzweiten SG Herbrechtingen. Tore für die TG Schwenningen: Pasqualine Lontzek (3), Simone Laufer (8), Franziska Scheerer (2), Alina Mauthe (1) und Angelina Kny (2).