(csd). In der Damen-Landesliga hat das Team von BV Villingen-Schwenningen mit 48:35 gegen den SB Heidenheim gewonnen. Zum ersten Mal in dieser Saison konnten die Gastgeberinnen zehn Spielerinnen aufbieten.

Die Starting-Five mit Birgit Mädge, Amanda Fleck, Susanne Schmidt, Jeanne Osmers und Christine Schell-Deking ließ im ersten Viertel nur einen Korb (11:1-Zwischenstand) zu. Dann begann Spielertrainerin Schell-Deking munter durchzuwechseln, aber das rächte sich bald. Zur Pause führten die Doppelstädterinnen nur noch mit vier Zählern Vorsprung.

Im zweiten Durchgang feierte Ronja Gaulinger einen guten Einstand. Mit einem 22:4-Run legten die BV-Damen die Grundlage für den Tagessieg. Punkte BV: Amanda Fleck (14), Ronja Gaulinger (8), Judith Ladner (2), Birgit Mädge (2), Jeanne Osmers (4), Christine Schell-Deking (8), Susanne Schmidt (8) und Imke Weißer (2).

Das U18-Landesliga-Team des BV Villingen-Schwenningen unterlag in eigener Halle der SG Schramberg deutlich mit 34:91. Gegen das Spitzenteam aus Schramberg hatten die jungen Doppelstädter keine Chance. Positiv aus Sicht des Teams um Trainer Patrick Cramer war nur, dass sich seine Spieler nie aufgaben und die Gäste zumindest unter der 100er-Marke halten konnten. Punkte für BV Villingen-Schwenningen: Marcel Ardeljan (4), Ewin Bitz (4), Kjell Deking (5), Lennard Fuß (13), Adrian Muja (6) und David Savija (2).