(mb). Der Trend stimmt. Dies darf bei den Wiha Panthers VS guten Gewissens behauptet werden. Seit der einzigen Saisonniederlage in der 2. Regionalliga gegen Haiterbach gewannen die Raubkatzen nun bereits fünf Spiele in Serie.Beim Aufstiegsanwärter BSG Ludwigsburg steht am heutigen Abend (17.30 Uhr) aber bereits die nächste Herausforderung an. Nach den zuletzt gezeigten Vorstellungen sind die Panthers aber optimistisch, dass auch in Ludwigsburg ein Sieg möglich ist.

Die Gastgeber stehen nach zuletzt zwei Niederlagen (61:76 in Kirchheim und 63:70 gegen Haiterbach) mächtig unter Druck. Der Nachwuchs der Neckar-Riesen Ludwigsburg aus der Bundesliga hatte für diese Saison den Aufstieg fest ins Visier genommen und den Kader entsprechend stark zusammengesetzt.

Herausragender Akteur ist Junioren-Nationalspieler Besnik Bekteshi (13,2 Punkte im Schnitt) auf der Guard-Position. Auch Nedim Hadzovic (11,6) spielt mit Doppellizenz in der 1. Liga. Jonathan Maier (Doppellizenz VfL Kirchheim Knights/Pro A) konnte in zwei Spielen zudem satte 19,5 Punkte pro Partie auflegen. Zu beachten ist zudem Stefan Ilzhöfer, der fest zum Stamm des Regionalligateams zählt und auf 15,0 Zähler im Schnitt kommt. Die Ludwigsburger verfügen in jedem Fall über einen hoch talentierten und breiten Kader.Entgegenkommen dürfte den Doppelstädtern, dass das Bundesliga-Team parallel bei den Artland Dragons antritt und die Kirchheim Knights das Derby in Crailsheim bestreiten. So dürften nicht alle Stars der BSG mit an Bord sein.

Wie auch die Formation der Gastgeber aussehen wird, die Panthers werden gewarnt sein. "Ludwigsburg ist eine starke Truppe, die auch als Mannschaft gut funktioniert", so Trainer Alen Velcic.

Verzichten müssen die Panthers bei diesem Unternehmen weiterhin auf die weiterhin verletzten Kevin Del Campo und Aleksej Bogomolov. Die Panthers hoffen auf die Unterstützung ihrer Fans. Das Team reist mit einem Fanbus an, Abfahrt ist an der Deutenberghalle um 14.30 Uhr. Interessierte können sich über die Facebook-Seite der Panthers oder unter mail@basketball-schwenningen.de anmelden.

In der Landesliga gastieren die Damen des BV Villingen-Schwennningen morgen (15 Uhr) bei der DJK Ulm II und wollen mit einem Sieg ihren Platz in der Spitzengruppe halten. Die U10 spielt morgen ab 11.15 Uhr wie die U18 (14.30 Uhr) gegen Böblingen beziehungsweise Heidenheim in der Steppachhalle.