Von Hans-Georg Brachat Tabellenführer SV Obereschach gab ebenso wie der FC Fischbach durch ein Unentschieden zwei Punkte ab. So rückte der FC Schonach (2:0 in Unterkirnach) auf Platz zwei vor. DJK Donaueschingen II – FC Triberg 3:2 (2:0). Vor der Pause zeigte sich der Gastgeber als stärker und lag folgerichtig mit 2:0 vorne. Doch nach der Pause drückte Triberg und glich so zum 2:2 aus. Aber nach einem schönen Solo über rechts gelang der DJK II das Siegtor. – Tore: 1:0, 2:0 Sebastian Früh (8., 31.), 2:1 Elvir Rizvic (49.), 2:2 Ümit Cakici (60.), 3:2 Steffen Roth (77.). Schiedsrichter: Brandt (Geisingen). Zuschauer: 50. Rot: Triberg (90.). FC Fischbach – FC Grüningen 2:2 (1:1). Im Neulingsduell ging Grüningen früh in Führung. Danach ging es beiderseits bei guten Chancen hin und her. Fischbach stand nach dem 2:1 schon vor dem Sieg. Aber Grüningen glich nach dem Spielverlauf noch verdient aus. – Tore: 0:1 Janosch Martini (11.), 1:1 Florian Stern (27.), 2:1 Robert Storz (85.), 2:2 Rolf Picht (93.). Schiedsrichter: Emler (Buchenberg). Zuschauer: 110. Gelb-rot: Fischbach (92.). SSC Donaueschingen – SV Nußbach 3:1 (1:1).Nach dem schnellen 1:0 hatte der SSC das Spiel im Griff. Doch Nußbach nutzte eine Unaufmerksamkeit der Gastgeber zum 1:1 aus und kam nun besser ins Spiel. Aber die Chancen blieben beim Gastgeber, dDer nach dem 2:1 dominierte, aber klare Chancen vergab. Unter anderem setzte man einen Elfmeter (70.) neben das Tor. Einmal traf der SSC die Latte, ehe das 3:1 fiel. – Tore: 1:0 Florian Eisele (12.), 1:1 Salvatore Gaglianone (28.), 2:1 Thomas Minzer (51.), 3:1 Eduard Rollhäuser (75.). Schiedsrichter: Kaiser (Königsfeld). Zuschauer: 70. FC Kirchdorf – FC Pfaffenweiler 2:2 (1:1).In einem ausgeglichenen Derby war Kirchdorf spielerisch besser und am Drücker. Pfaffenweiler agierte mit langen Bällen. In der mäßigen Partie gelang dem Gastgeber der verdiente Ausgleich per Elfmeter. – Tore: 1:0 Stefan Weber (15.), 1:1 Georg Gür (43.), 1:2 Philipp Erhardt (69.), 2:2 Benjamin Blatt (85., FE). Schiedsrichter: Fischer (Rötenbach). Zuschauer: 80. Gelb-rot: Kirchdorf (75.). Rot: Pfaffenweiler (77.). FC Weilersbach – SV Rietheim 1:0 (1:0). Nach dem schnellen 1:0 besaß Weilersbach in dem mäßigen Spiel die besseren Chancen. Ansonsten ließen die schwierigen Platzverhältnisse auf Rasen keinen Spielfluß, aber nur ein kampfintensives Spiel zu. – Tor: 1:0 Daniel Rehnert (5.). Schiedsrichter: Konegen (Villingen). Zuschauer: 90. FC Gütenbach – FKB Villingen 3:4 (1:2). In einem fairen Spiel war Villingen in den ersten 30 Minuten überlegen und legte schnell ein 2:0 vor. Gütenbach glich das Spiel aber bis zur Pause aus und traf zum 1:2. Nach Wiederbeginn war wieder der Gast besser, der so auf 4:1 davon zog. Der Gästesieg war verdient, obschon Gütenbach noch auf 3:4 verkürzte. – Tore: 0:1 Armido Stopiello (18.), 0:2 Fabio Giannone (19.), 1:2 Thorsten Thoma (38.), 1:3 Armido Stopiello (64.), 1:4 Gökhan Sengül (77.), 2:4 Pascal Schiller (83.), 3:4 Thorsten Thoma (86.). Schiedsrichter: Tsalis (Vöhrenbach). Zuschauer: 80. FC Furtwangen II – SV Obereschach 0:0. In einem fairen und sehr intensiv geführten Spiel ergaben sich wenig Torraumszenen. Beide Abwehrreihen standen sicher. Obereschach verzeichnete mehr Ballbesitz, Furtwangen II verteidigte gut. Es ergaben sich dadurch keine klaren Chancen auf beiden Seiten und die Punkteteilung geht so in Ordnung. – Schiedsrichter: Hahne (Hinterzarten). Zuschauer: 50. FC Unterkirnach – FC Schonach 0:2 (0:1). Schonach bestimmte vor der Pause klar das Spiel und hätte nach dem Elfmetertor zum 1:0 höher führen können. Eine Flanke ging an die Hand eines Verteidigers der Gastgeber. Unterkirnach hielt in dieser Phase kaum dagegen. Das änderte sich aber gleich nach dem Wechsel. Unterkirnach fand besser ins Spiel. Doch nur noch der Gast traf. Beim 2:0 konnte Linne allein auf den Torhüter zulaufen. – Tore: 0:1 Jannik Rainer (20., HE), 0:2 Stefan Linne (70.). Schiedsrichter: Hirt (Schönwald). Zuschauer: 70. Gelb-rot: Unterkirnach (75.).