LANDESLIGA (mib). Mit einem letztendlich souveränen 8:2-(2:2,3:0, 3:0)-Heimsieg vor 200 Zuschauern am Sonntagabend gegen EC Stuttgart Ib ist die FSV Schwenningen nun in die Spitzengruppe der Landesliga hineingestoßen. Allerdings agierte die Mannschaft um Spielertrainer Robert Brezina im ersten Drittel zu überheblich und kam über einen 2:2-Zwischenstand nicht hinaus. Nach einer klaren Pausenansprache liefen das Spiel und vor allem die Chancenverwertung bei den Gastgebern immer runder. Auch liefen die FSV-Cracks dann nicht mehr in die anfangs gefährlichen Konter der Stuttgarter hinein. "Wir müssen daraus lernen, dass wir gegen noch bessere Gegner nicht so offen agieren dürfen, wie wir es heute zu Beginn getan haben", so die beiden FSV-Coaches Brezina und Matthias Hoppe übereinstimmend. Bei der FSV gab Ex-SERC-Profi Jürgen Oder übrigens sein Debüt. Tore FSV: Janke, Gaus und Krause jeweils (2), Brezina und Sebastian Hoppe (jeweils 1).