REGIONALLIGA (gun). Pech hatten die Fire Wings in der Regionalliga bei der 5:6 (1:4, 2:1, 2:1)-Niederlage in Stuttgart. SERC-Coach Kevin Apelt ärgerte sich, dass seine Mannen nach elf Minuten bereits mit 0:4 in Rückstand lagen. Stefan Schäfer brachte mit einem Viererpack seine Farben wieder zurück ins Spiel, doch am Ende sahen die 233 Zuschauer einen knappen 6:5-Sieg der Rebels. Den fünften Treffer der Neckarstädter, bei denen Christopher Kohn eine umstrittene Zehnminutenstrafe kassierte, erzielte Benjamin Pingel.