Von Michael Bundesmann

Ein großes Programm wartet auf die Teams des ERC Schwenningen am Wochenende. Die FSV Schwenningen (Landesliga) hat hingegen spielfrei. Fire Wings: In der Regionalliga muss sich die Mannschaft um Spielertrainer Kevin Apelt auf die Abstiegsrunde vorbereiten. In der Hauptrunde gastieren die Schwenninger am Samstag, 19.30 Uhr, beim Tabellendritten Hügelsheim und müssen auf jeden Fall mehr Konstanz als in den vergangenen Partien zeigen, um dort zu bestehen. SERC-Junioren: Der Spitzenreiter der Bundesliga, Gruppe Süd, muss, wie die großen Wild Wings, ebenfalls am Wochenende (Samstag, 17 Uhr) beim Tabellenfünften Ravensburg antreten. Eine schwere Aufgabe wartet für das Team um Coach Wayne Hynes. SERC-Schüler: In der Abstiegsrunde der Bundesliga sind die SERC-Schüler momentan Tabellendritter und haben es am Wochenende gleich zwei Mal mit den stark abstiegsgefährdeten Bietigheimern zu tun. Am Samstag steigt die erste Partie in der Schwenninger Arena (17 Uhr). Am Sonntag (11 Uhr) gastiert der SERC dann in Bietigheim. Klar ist, mindestens ein Sieg ist für die Young Wings Pflicht, um rein sportlich gesehen, ein ruhiges Weihnachtsfest zu feiern.

Desweiteren spielen an diesem Wochenende: Freitag: 20.30 Uhr: SERC-Knaben – Straßburg, Samstag, 17 Uhr: ERC Mannheim – SERC-Bambini, 17.15 Uhr: EC Stuttgart – SERC-Schüler (ein Spiel der EBW-Liga. Sonntag, 12 Uhr: EC Stuttgart – SERC-Jugend, 14 Uhr: ERC Mannheim – SERC-Bambini, 14 Uhr: SERC-Knaben – EC Stuttgart.