In der Oberliga der Damen gelang dem TB Bad Dürrheim gestern ein wichtiger 3:1-(24:26,25:14,25:22, 25:17)-Heimsieg gegen den VC Brötzingen. Dabei begannen die TB-Damen im Angriff noch etwas verhalten, was daran lag, dass man vor allem bei der Annahme und im Feldzuspiel den Ball nicht mutig genug ans Netz spielte. Die Gäste aus Brötzingen dagegen konnten immer wieder über ihre Außenangreiferinnen punkten. Erst nach einer klaren Ansprache von Trainer Becker ging beim Rückstand von 18:23 Punkten ein Ruck durch das TB-Team. Rebekka Rapp gelangen zwar sechs erfolgreiche Aufschläge in Folge, doch am Ende setzten sich die Brötzingerinnen mit 26:24 nicht unverdient durch.

Im zweiten Satz kamen die TB-Damen immer besser ins Spiel. Die Annahme stabilisierte sich zunehmend und so konnte Zuspielerin Kerstin Baur, die an diesem Tag ihre beste Saisonleistung zeigte, alle Angreiferinnen variabel einsetzen. Vor allem Konstanze Gorny konnte ihre gute Leistung des vergangenen Spiels bestätigen. Über eine 11:6-Führung entschieden die Bad Dürrheimerinnen diesen Abschnitt mit 25:14 für sich.

Der dritte Satz verlief wieder ausgeglichen. Dirk Becker brachte beim Stand von 19:19 Ricarda Caserotto für Bea Calma-Hall und schaffte es so, das Brötzinger Team durch kompromisslose Angriffe vor eine neue Aufgabe zu stellen. Beim Stand von 22:22 gelangen den Gastgeberinnen mit gutem Stellungsspiel und mutigen Angriffen die drei wichtigsten Punkte zum 25:22- Satzgewinn.

Relativ souverän mit 25:17 siegten die TB-Damen dann auch im vierten Satz. Trainer Dirk Becker, der sich riesig mit den Mädels freute, verteilte anschließend ein dickes Lob: "Heute hat man der gesamten Mannschaft die Lust am Spiel so richtig angesehen, alle waren super drauf. Dieser Sieg war sehr wichtig für unsere weiteren Aufgaben."