(gre). Für die Oberliga-Damen des TB Bad Dürrheim steigt am morgigen Sonntag (15 Uhr, Salinenhalle) gegen den TV Brötzingen in eigener Halle ein wichtiges Spiel um den Anschluss an die obere Tabellenhälfte.

"Wir werden gegen den TV Brötzingen wieder am oberen Limit spielen müssen, um erfolgreich zu sein", sagt Trainer Dirk Becker vor der Partie. Die Brötzingerinnen liegen punktgleich, aber mit schlechterem Satzverhältnis einen Rang hinter dem TB-Team auf dem siebten Tabellenplatz.

Die Gäste sind schlecht in die Saison gestartet, haben aber in den vergangenen Spielen Boden gutgemacht und konnten die beiden 5-Satz-Spiele für sich entscheiden. Sie haben keine herausragenden Spielerinnen, agieren daher sehr homogen und können ihre Gegner immer wieder mit guten Aufschlägen unter Druck setzen. Für das Becker-Team bedeutet dies, eine solide Leistung in der Annahme zu zeigen, um schnell ins eigene Spiel zu finden.

Nach der unglücklichen Niederlage gegen die FT Freiburg am vergangenen Wochenende, als es vor allem am guten Spielaufbau haperte, haben die TB-Damen das Spiel schnell abgehakt und im Laufe der Woche noch einmal die Ballannahme und die Feldabwehr trainiert. Die Mädels sind motiviert und wollen dem heimischen Publikum zeigen, dass man weiterhin alles gibt, um den derzeitigen sechsten Tabellenplatz zu verbessern.

Beim TB Bad Dürrheim sind wieder alle Spielerinnen an Bord, so dass es bei den Aufstellungsvarianten wieder mehrere Möglichkeiten gibt.