(mb/csd). In der 2. Regionalliga stehen die Schwenninger Panthers, Tabellenzweiter, heute (20 Uhr) vor einer schweren Heimaufgabe gegen den Fünften SG Mannheim. Vieles dürfte davon abhängen, ob es den Panthers gelingt, den Ausfall von Kristian Borisov zu kompensieren.

Die Gäste um ihren Head-Coach Thorsten Schnieder, der im Vorjahr die Reserve zum Meistertitel in der Oberliga führte, erleben nach dem eher enttäuschenden Vorjahr in dieser Saison eine Renaissance. Mit Platz fünf und bisher positiver Bilanz halten die Badener Kontakt zum Spitzenquartett der Liga. Beste Werfer der SG sind die Kuhn-Brüder Alexander (18,6 Punkte im Schnitt pro Spiel) und Christian (13,8 ppg). Von den übrigen Spielern konnte bislang keiner im Schnitt zweistellig punkten, was aber für eine gute Ausgeglichenheit im Kader spricht.

Die Panthers bringen dem Kontrahenten viel Respekt entgegen. "Das wird eine schwere Aufgabe. Mannheim hat sich bislang sehr stabil gezeigt und auch gegen Heidelberg/Kirchheim gut mitgehalten", betont Panthers-Coach Alen Velcic. "Wir werden versuchen müssen, von Anfang an mit Intensität und dem Publikum im Rücken unser Spiel durchzubringen und den Gegner zu beeindrucken", fordert Velcic.

Die Panthers müssen neben dem verletzten Kristian Borisov auch auf ihren langzeitverletzten Backup Kevin Del Campo sowie den ebenfalls länger ausfallenden Flügelspieler Aleksej Bogomolov verzichten. Um die Ausfälle kompensieren zu können, wurde mit Borisovs bulgarischem Landsmann Bojko Pangarov nachgebessert (wir berichteten). Die Spielberechtigung des Bulgaren liegt rechtzeitig vor. Er soll dem Spiel der Panthers den nötigen Halt geben, damit sich Thiam und Taylor auf ihre eigentlichen Aufgaben wieder konzentrieren können. Zudem wird aus der zweiten Mannschaft Spielertrainer Ronny Weihmann bei den Panthers aushelfen.

Er darf aber nach Lizenzrecht nur insgesamt fünf Saisonpartien für die Regionalliga-Mannschaft bestreiten.

Besonderes Bonbon ist in dem heutigen Heimspiel neben dem angekündigten vorgezogenen "Nikolausgeschenk" Bojko Pangarov auch der Auftritt der Tanzgruppe "Hotsteps" vom TV Schonach, die schon häufiger das Publikum in der Deutenberghalle mit tollen Darbietungen begeistert hat.

Schon vor den Panthers zeigen die anderen Teams der Doppelstädter in der Deutenberghalle ihr Können. Nach der U18 der Baskets VS, die in der Landesliga auf die TSG Söflingen (15.30 Uhr) treffen, kommt es in der Bezirksliga zum Derby zwischen dem BV Villingen-Schwenningen II und dem TuS Königsfeld (17.30 Uhr). Am Sonntag findet zudem ein Heimspieltag der U16 in der Villinger Steppachhalle statt. Gegner der Doppelstädter sind der TSV Rottweil (10 Uhr) und die TSG Balingen (14.30 Uhr).