Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Bauarbeiten für Medzentrum beginnen

Von
Die Bauarbeiten für das Medzentrum Schramberg haben mit dem Spatenstich offiziell begonnen. Foto: Fritsche

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Schramberg - Die Bauarbeiten für das Medzentrum Schramberg zwischen Lauterbacher Straße und Tösstraße haben am Montagnachmittag mit dem Spatenstich begonnen.

Vertreter der am Projekt beteiligten Firmen, der Stadt, des Gemeinderats, der Banken und viele künftige Mieter haben den Baustart mit einem symbolischen ersten Spatenstich gefeiert. "Auf diesen historischen Tag für Schramberg haben wir lange gewartet. Heute fällt endlich der Startschuss für den Bau eines zukunftsweisenden Ärztezentrums im Herzen von Schramberg", freute sich Alexander Bechtler von der Kanzlei HFBP Rechtsanwälte, die die Bauherrin Medzentrum Schramberg GmbH & Co. KG juristisch begleitet. "Gut sieben Jahre hat dieses Grundstück brachgelegen, jetzt wird es wieder einer neuen Nutzung zugeführt, von der alle Bürgerinnen und Bürger aus der Region profitieren", versicherte Bechtler. Das Medzentrum werde dazu beitragen, die ambulante ärztliche Versorgung vor Ort zu sichern. "Was ein bisschen wie Mehltau über der Stadt lag, haben wir durch die Sanierung der Straßen und auch durch das Medzentrum vertrieben", erklärte Oberbürgermeister Thomas Herzog. Die Bürger glaubten erst richtig an ein Bauprojekt, wenn der Bagger rolle, was jetzt Gott sei Dank soweit sei. Der Widerspruch gegen die Baugenehmigung hätte zwar zur zeitlichen Verzögerung geführt, trotzdem sei er froh, das wir einen Rechtsstaat hätten. "Die Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs hat aber gezeigt, dass die ursprüngliche Baugenehmigung rechtlich in Ordnung war", betonte Herzog.

2800 Quadratmeter

Nach dem Spatenstich beginnen zunächst die Erdarbeiten, danach folgen die Arbeiten zur Entwässerung und Gründung für die Bodenplatte. Die Planung sieht eine Tiefgarage sowie mehr als 70 oberirdische Stellplätze vor. Bis Ende 2017 soll der Rohbau stehen und die Gebäudehülle geschlossen sein; bis Herbst 2018 das Ärztehaus mit seinen Rund 2800 Quadratmetern Praxis- und Gewerbefläche fertiggestellt sein. Bau und Innenausstattung kosten circa elf Millionen Euro.

Nur wenige Restflächen stehen nach Angaben der Bauherrin noch zur Vermietung frei. Für die Bauplanung und Realisierung ist die Medbau Projektrealisierungsgesellschaft mbH verantwortlich. Die Entwürfe stammen vom Architekturbüro Andreas Flöß aus Villingen. Im neuen Ärztehaus werden Mediziner verschiedener Fachrichtungen praktizieren. Zudem ziehen eine Apotheke und ein Zentrum für Bewegungs- und Trainingstherapie ein.

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading
 
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Edgar Reutter

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading