Schramberg-Waldmössingen. Vor Kurzem fand in der Kastellhalle Waldmössingen traditionell die gemeinsame Weihnachtsfeier der Lebenshilfe-Ortsvereine Schramberg und Oberndorf statt.

Dieses Jahr hatte der Oberndorfer Ortsverein die Veranstaltung organisiert. Nach dem Beginn mit Kaffee und reichlich Kuchen untermalt von adventlicher Musik begrüßte Klaus Laufer als Vorsitzender des Oberndorfer Ortsvereins alle Gäste und blickte kurz auf das vergangene Jahr und die gemeinschaftliche Arbeit zurück. Mit der Begleitung von Fritz Matt bewiesen dann die zahlreichen Anwesenden, dass Sie im Adventsliedersingen kaum überboten werden könnten. Anschließend gab es einen Auftritt des Balletts "Arabesque" unter der Leitung von Vladlena Leonovich. Ein Tanz zu Vivaldis Frühling und ein Tanz der Nymphen verzückte die Besucher.

Den Sinn von Advent und Weihnachten brachte Pastoralreferentin Wetter den Anwesenden näher. Aufmerksam wurde ihren Worten gelauscht. Danach wurde es wieder etwas lebendiger, denn es trat die Tanzgruppe "IndepenDance" unter der Leitung von Heidi Kopp auf.

Beim Auftritt der "Clownetten" klatschte das Publikum im Rhythmus eifrig mit. Der zweite Auftritt "Santa Claus Is Coming" kam sogar so gut an, dass einer der Besucher auf der Bühne mittanzte. Nach so vielen hübschen jungen Nikoläusinnen hatte es der weißbärtige Nikolaus natürlich leicht beim Publikum anzukommen.

Alle Mitarbeiter mit Behinderung der Werkstätte Waldmössingen sowie Wohnheim wurden vom Nikolaus in die Mitte des Saales gerufen, um ihre Geschenke in Empfang zunehmen. Die Freude darüber war so groß, dass nach der Bescherung die einzelnen Werkstattabteilungen noch ein Gruppenbild mit dem Nikolaus haben wollten. Trotz des regnerischen Tages war es ein gelungener Adventsnachmittag für die Menschen mit Behinderung, ihre Angehörigen und ihre Freunde.