Schopfloch 2500 Besucher aus aller Welt

Von
Beim Rundgang (von links): Marketingleiter Alexander Prokisch, Landrat Klaus Michael Rückert, Bürgermeister Klaas Klaassen und PR-Mitarbeiterin Julia Weber Foto: Ade Foto: Schwarzwälder-Bote

Schopfloch. Rund 2500 Kunden aus aller Welt haben sich diese Woche beim 24. Homag-Treff in Schopfloch über Innovationen des Weltmarktführers informiert. Auf mehr als 10 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentierte Homag zukunftsweisende Maschinen-, Anlagen- und Dienstleistungskonzepte.

Die Kunden bekamen bei gläserner Produktion Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie vorgeführt. Etwa die Hälfte der Gäste kam aus Deutschland. Größere Gruppen waren aus Russland, Amerika und China angereist. Das Fachpublikum kam aus rund 40 Ländern. "Im Umkreis von 50 Kilometer sind alle Hotels ausgebucht", wusste Marketing-Leiter Alexander Prokisch zu berichten. Der Homag-Treff werde in der Branche mittlerweile als "Schwarzwald-Ligna" tituliert. Vorteil sei, dass bei der Messe in Schopfloch komplette Großanlagen gezeigt werden können. "Viele Kunden kommen, weil sie hier Vorführungen bekommen, die auf der Messe in Hannover nicht möglich sind", sagte Prokisch. "Es gibt dieses Jahr einen Rekord beim Auftragseingang", war sich der Marketing-Leiter gestern, am letzten Tag des Branchentreffs, sicher – "es war sehr positiv".

Der Trend geht laut Prokisch weiter hin zu hochflexibler Fertigung. Dabei biete Homag extra auf die Kunden zugeschnittene Lösungen. Als eine der Neuheiten wurde die virtuelle Inbetriebnahme von Maschinen, Zellen und Anlagen vorgeführt. "Mit originalen Maschinendaten und realen Steuerungsdaten kann dabei eine Maschine eingefahren werden", erklärte PR-Redakteurin Julia Weber.

Beim Rundgang machten sich gestern auch Landrat Klaus Michael Rückert und Bürgermeister Klaas Klaassen vor Ort ein Bild vom Branchentreff – und zückten beide für einen guten Zweck ihre Geldbörsen. Klaassen kaufte – ideal für den Kindergarten – einen als Bücherregal zu verwendenden Eisbär, Rückert nahm einen kleinen Tischkicker mit. Holzartikel, die im Homag-Showroom hergestellt werden, können im Homag-Souvenirshop für einen guten Zweck erworben werden.

Artikel bewerten
0
loading
  
Kreis Freudenstadt
  
Wirtschaft
Anzeige
Glatten aktuell

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading