Schonach Die besten Schulmannschaften sind am Start

Von
Das Bundesfinale im Skilanglauf von "Jugend trainiert für Olympia" findet wieder in Schonacher Wittenbach statt. Foto: Schrade (JTFO) Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Christel Börsig-Kienzler Schonach. Das Skidorf Schonach bereitet sich derzeit auf das nächste große Wintersportereignis vor: Das Bundesfinale von "Jugend trainiert für Olympia" (JTFO) und "Jugend trainiert für Paralympic" (JTFP) vom 24. bis 28. Februar. Dabei gehen die besten deutschen Schulmannschaften im Skilanglauf an den Start. Zum ersten Mal gibt es dieses Jahr auch die Nachwuchswettkämpfe beim Bundesfinale für die Sehbehinderten und Schüler mit geistiger Behinderung. Die zwölffache Paralympics-Siegerin Verena Bentele ist Beraterin und Mitorganisatorin von "Jugend trainiert für Paralympics". Sie war schon im vergangenen Jahr in Schonach beim Bundesfinale begeistert dabei.

Für die Schonacher ist die Organisation der Großveranstaltung nichts Neues. Der Grund: Der Skiclub und die Gemeinde sind seit 1977 bereits zum 13. Mal Gastgeber dieses Wettbewerbs.

Mit im Organisations-Team von Schonach sind die ehemaligen Medaillengewinner und Olympiasieger Hansjörg Jäkle und Hans-Peter Pohl. Jäkle organisiert komplett den Skisprungwettbewerb, Pohl fungiert als Moderator bei verschiedenen Wettbewerben.

Insgesamt 600 Skitalente in 94 Schulmannschaften werden in Schonach im Skilanglauf, Ski Alpin und Skisprung an den Start gehen. Sie haben sich im Rahmen des Nachwuchsprojektes des Deutschen Skiverbandes (DSV) "Auf die Plätze, fertig ... Ski!", das gemeinsam mit der Deutschen Schulsportstiftung entwickelt worden ist und international viel Aufmerksamkeit erfährt, für dieses Finale qualifiziert.

Mit allen Teilnehmern, deren Betreuern, Begleitpersonen und Offiziellen werden in Schonach rund 800 Personen erwartet. Für das Organisationsteam um Heidi Spitz war es mit Aufwand verbunden, geeignete Quartiere für alle Gäste in Triberg, Schonach, Schönwald und Furtwangen zu finden.

Eingespieltes Teambeim Sport undRahmenprogramm

Auch genügend Helfer für drei volle Tage unter der Woche zu bekommen, war nicht ganz einfach. "Einige nehmen extra Urlaub", weiß Spitz und zählt auf: "Etwa 50 Helfer benötigen wir im Skistadion Wittenbach, etwa 20 an der Schanze und nochmals so viele am Skilift Winterberg, wo erstmals alpine Demonstrationswettbewerbe und auch welche im Skispringen am Dienstagnachmittag stattfinden. Die Helfer stammen vom Skiclub, der Schule, der Gemeinde und vom DSV."

Koordiniert werden die alpinen Wettbewerbe, für das ein gemischtes Team zuständig ist, von Roland Schreiner aus St. Georgen. Der ehemalige Schonacher Konrektor hat zusammen mit Lehrerin Sabine Emde und weiteren Kollegen der Dom-Clemente-Schule Schonach die Leitung der Eröffnungsfeier im Haus des Gastes am kommenden Montag, 25. Februar, ab 20 Uhr inne. "Die Lehrer organisieren das in bewährter Weise in Eigenregie und sehr engagiert", lobt Spitz im Gespräch mit dem Schwarzwälder Boten. Sie ist auch froh, dass sich unter den Helfern heimische Schüler befinden, die beispielsweise bei der Teeausgabe, der Startnummernabnahme und als Streckenposten im Einsatz sind.

Während am Sonntag die Anreise und Akkreditierung der Teilnehmer in der Dom-Clemente-Schule erfolgt, ist der Montag dem Training im Skistadion Wittenbach und am Skilift Winterberg gewidmet. Dort wurde bereits Schnee für eine Schanze zusammengeschoben.

Wettkämpfe und Demonstrations-Wettbewerbe

Der erste Wettkampftag ist am Dienstag von 9 bis gegen 14 Uhr. Im Rahmenprogramm werden drei bis vier DSV-Staffeln ab 12 Uhr Teilnehmern und Zuschauern im Skistadion die Sportart Biathlon demonstrieren. Am Mittwoch, dem zweiten Wettkampftag, werden die Langlauf-Staffeln von 9.30 bis gegen 13 Uhr im Wittenbach veranstaltet.

Nachmittags ist freies Skifahren am Winterberg angesagt. Zudem gibt es Freizeitangebote. Abends steht dann die Aktion-Time der Deutschen Olympischen Akademie mit allen Siegerehrungen ab 19.30 Uhr im Haus des Gastes auf dem Programm, bevor gegen 21.30 Uhr Discotime für alle Teilnehmer ist.

Aus Baden-Württemberg sind dabei: Staatliche Heimsonderschule St. Michael Waldkirch, Ernst-Abbe-Schule für Sehbehinderte Stuttgart, Enztal-Gymnasium Bad Wildbad, Richard-von-Weizsäcker-Gymnasium Baiersbronn, Realschule Titisee-Neustadt (alle Skilanglauf), Gymnasium Isny, Dom-Clemente-Schule Schonach (beide Skisprung), Marie-Curie-Gymnasium Kirchzarten, Gymnasium Isny, Anna-Essinger-Gymnasium Ulm und Fürstabt-Gerbert-Schule St. Blasien (alle Alpin).

Im Schonach werden die talentierten Mädchen und Jungen während ihres Aufenthalts nicht nur aufmerksam das Geschehen bei der Ski-WM im italienischen Val die Fiemme verfolgen, sondern selbst für "weltmeisterliche Stimmung" sorgen, sind sich die Organisatoren sicher. Für einige von den Finalisten gibt es berechtigte Hoffnung für eine leistungssportliche Karriere, denn auch ihre Vorbilder wie Tim Tscharnke, Denise Hermann, Hanna Kolb, Sandra Ringwald vom Skiteam Schonach-Rohrhardsberg und Manuel Faißt waren bereits bei "Jugend trainiert für Olympia" erfolgreich.

Peter Schlickenrieder, Vizepräsident des DSV und Thomas Poller, Verantwortlicher für JTFO und JTFP im Vorstand der Deutschen Schulsportstiftung, danken allen Sponsoren, Partnern und Förderern der Wettbewerbe.

Herz schlägt für Spitzensport und den Nachwuchs

Ihr Dank gilt auch den Verantwortlichen und vielen Ehrenamtlichen im Weltcup-Ort Schonach, "die mit ihrem Engagement zeigen, dass im Schwarzwald das Herz nicht nur für den Spitzensport, sondern auch für den Nachwuchs schlägt."

u Sport

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
  
Jugend trainiert
  
Schwarzwald-Baar-Kreis

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading