Schönwald (hjk). Rund 50 Mitglieder des Schützenvereins Schönwald traten zu einem einzigen Schuss mit dem Kleinkalibergewehr an.

So will es seit rund 45 Jahren die Tradition des Vereins. Der Schützenkönig und sein Gefolge wird mit einem Schuss gefunden. So erzählte es Oberschützenmeister Rudi Schätzle.

Bei der Weihnachtsfeier im "Kreuz" auf der Escheck wurde der Schützenkönig proklamiert. Zum wiederholten Mal konnte Andreas Fehrenbach als Zweiter Ritter glänzen, wie der Nikolaus, der die Zeremonie übernommen hatte, aus seinem Buch verlas. Schützenprinz wurde Thomas Kern, der erstmals um die Königswürde mit schoss. Eine schon sehr geübte Schützenprinzessin ist Vroni Storz, die diese Würde bereits zum sechsten Mal erwerben konnte.

Indes musste der Erste Ritter der Zeremonie fernbleiben: Feuerwehrmann Sebastian Storz musste zeitgleich in Schönwald vollgelaufene Keller auszupumpen.

Schützenkönig wurde zum zweiten Mal, Raimund Kuner.