Weilen u. d. R. Seit dem 1. Oktober 2007 liegt die offene kommunale Jugendarbeit in den Händen des erzbischöflichen Kinderheimes Haus Nazareth in Sigmaringen. Die Gemeinde bezahlt für diese Dienstleistung jährlich 7800 Euro, wozu es einen Zuschuss des Landkreises von 1700 Euro gibt. Die Leiterin der Jugendarbeit, Carina Bechthold, berichtete in der Sitzung des Weilener Gemeinderats über die im vergangenen halben Jahr stattgefundenen sechs Projekte, die von den Kindern zwischen acht und zwölf Jahren gut angenommen wurden. Die Gemeinderäte äußerten sich zufrieden mit der Jugendarbeit. Einstimmig wurde beschlossen, den zum 31. Januar 2013 auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr zu verlängern. Bechthold stellte noch die geplanten Projekte und Veranstaltungen der kommenden Monate vor.