Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Musiker-Nachwuchs zeigt sein Können

Von
Ein Klarinetten-Duett präsentierte Jugenddirigent Frank Langguth mit Lukas Roller beim Jugendkonzert des Musikvereins Schömberg. Foto: Stocker Foto: Schwarzwälder-Bote

Schömberg. Auch das Verbeugen nach einem Vortrag will gelernt sein. Oft stand den Kindern dabei die Erleichterung ins Gesicht geschrieben, dass ihr Vorspiel gelungen war. Vor allem die Querflötenspielerinnen genossen die Aufmerksamkeit.

Denn Helen Rotter, Vivica Pfingst und Anna Mairhofer absolvierten vor stattlichem Publikum ihr Junior Leistungsabzeichen. Nach zweijähriger Ausbildung bei Eva Riexinger trugen die Mädchen jeweils solistisch zwei Stücke vor. Zuvor hatten sie bereits die theoretische Prüfung bestanden und krönten beim öffentlichen Jugendkonzert des Musikvereins (MVS) Schömberg ihren Werdegang. Gerne, mit Stolz und natürlich der Hoffnung auf künftige Nachwuchsmusiker in den Orchestern des Vereins verliehen Vorsitzender Jürgen Misztl und Jugendleiter Robert Stokelj die errungenen Junior Leistungsabzeichen.

Früher Auftritt

Auch die Flötenkinder der musikalischen Grundausbildung durften auf der Bühne ihr Können zeigen, das sie sich bei Lara Massier, Lisa Bertsch und Viktoria Sturm angeeignet hatten. Der Musikverein folgt damit seiner Philosophie, die Nachwuchsmusiker schon früh auftreten zu lassen, um die Nervosität abzubauen. Mit Bravour ließen alle Instrumentalisten ihre Melodien erklingen und erhielten verdienten Applaus.

Premiere der Bläserklasse

Mit der Bläserklasse der Ludwig-Uhland-Schule präsentierte sich erstmals die neue Kooperation des Musikvereins. "Es ist ein Neuanfang, den wir vor sechs Wochen starteten und etablieren wollen", berichtete der Leiter der Bläserklasse und Dirigent des MVS-Jugendblasorchesters, Frank Langguth.

In kurzer Zeit haben die Dritt- und Viertklässler eine beachtliche Entwicklung vollzogen, wie ihre Darbietung zeigte. Manche sind nämlich gerade erst dabei, ihr Instrument zu lernen und Noten lesen zu können.

Mit Klarinetten-Talent Lukas Roller spielte Langguth zwei Duette. "Er ist noch kein Jahr in Ausbildung und spielt bereits fortgeschrittene ­Stücke", lobte der Ausbilder. Zum Abschluss spielte das Jugendblasorchester. Der Bogen im evangelischen Gemeindehaus spannte sich von Peter Tschaikowskis "Schwanensee" bis zu "Surfin’ USA" von den Beach Boys.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading