Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Kapellen nehmen Gäste mit auf Reise

Von
Die Jugendkapelle unter der Leitung von Eva Riexinger begeisterte beim Jahreskonzert in Schömberg die Zuhörer. Foto: Büchele Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Von Kurt Büchele Schömberg. Eine kunterbunte und abwechslungsreiche Reise durch die Welt der Musik wurde am Samstagabend im Kurhaus in Schömberg geboten. Mehr als 150 Besucher waren gekommen und wurden auf die Reise des Musikvereins mit- und hineingenommen.Seine Premiere hatte zudem beim Jahreskonzert 2011 der neue Dirigent Erwin Gutmann. Er leitete das Blasorchester, das bei der Auftaktreise des Abends mit "Jubilee Fanfare", "Norway Impressions" in das Programm einstieg. Bei "Russische Fantasie" ging es weiter durch die tiefe Tundra. Mit dem Stück "City Impression" ging die beschwingte musikalische Tour, die mit Fotos auf einer Großleinwand untermalt wurde, wieder zurück zur "Small City", wie Moderatorin Sandra Glaser Schömberg umschrieb.

Die Flötenkinder zeigten nach den "Großen", was sie schon alles gelernt haben. Nach zwei Stücken und viel Beifall der Zuhörer marschierte die Jugendkapelle mit Dirigentin Eva Riexinger auf die Bühne. Die großen Musiker von morgen zeigten bereits mit "The Best of Queen" ihren Fleiß und ihr musikalisches Können. Ihr Ausflug ging mit "Siyahamba" nach Südafrika. Damit auch die richtige Zulu-Stimmung im Saal aufkam, wurden die Besucher aufgefordert, mit einzustimmen. Weiter ging es dann in die Karibik mit "Caribbean Impressions". Das Rauschen der Wellen und die warme Sonnenstrahlen der Karibik brachte die Jugend musikalisch gekonnt in den Kursaal, bevor sie mit "Baby Elephant Walk" weiter nach Afrika zu den Elefanten zogen, die sich am Wasserloch labten. Dies sollte jedoch nicht das letzte Stück der Jugendkapelle gewesen sein, denn die begeisterten Zuhörer forderten mit anhaltendem Applaus noch eine Zugabe, die die Jugend mit "YMCA" gerne einlöste.

Den letzten Teil des Abends besetzte das Blasorchester unter Leitung von Erwin Gutmann nach einer halbstündigen Pause. Die abschließende Reise begann in Schömberg mit "Made in Germany", gefolgt von "Jubiläumsklängen". Nach Holland führten "Tulpen aus Amsterdam", bevor der weitere Klassiker "Dschinghis Khan in Concert" zu hören war. Gemeinsam mit der Jugend beschloss das Blasorchester dann den Abend mit "Indian Fire". Mit viel Beifall honorierten die begeisterten Gäste diese eindrucksvollen Reisen durch das Konzert des Musikvereins Schömberg.

 
 
Anzeige
Gastro-Herbst
Anzeige
Gastro-Herbst

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading