Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Abwechslungsreiche Melodien

Von
Beim Winter-Kaffee-Konzert des Musikvereins boten Instrumentalisten aller Altersklassen ein breites Repertoire. Foto: Stocker Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Steffi Stocker

Schömberg-Langenbrand. Musik in vielen Facetten hörten die Besucher des Winter-Kaffee-Konzertes in Langenbrand am Sonntagnachmittag. Abwechslungsreich waren dabei sowohl das Repertoire, als auch die Entwicklungsstufen der Konzertierenden. Sowohl der Nachwuchs des gastgebenden Musikvereins Schömberg, als auch die Bläserklasse der Ludwig-Uhland-Schule standen im Mittelpunkt der Darbietungen.

So herrschte reger Wechsel auf der Bühne im Bürgerhaus, bei dem sich unter Leitung von Saskia Ackermann auch die Flötengruppe präsentierte. Wie motiviert die Jungen und Mädchen sind, wurde beim Auftritt des Jugend-Orchesters deutlich.

Bläserklasse rundetStelldichein ab

Es eröffnete seinen Beitrag mit dem Song "Born this way" von Lady Gaga. Schließlich gesellte sich das Junior-Orchester dazu und zusammen erklang "Rolling in the Deep". Abgerundet wurde das Stelldichein der Nachwuchsmusiker durch die Bläserklasse. Kristina Bard hatte mit ihr mehrere, von Jacob de Haan arrangierte Titel, einstudiert.

Nach einem Gastspiel des Akkordeonorchesters Schömberg bewiesen die Ensembles der unterschiedlichen Generationen in den Reihen des Musikvereins, dass sie auch als ein Klangkörper harmonieren. Dirigent Erwin Gutmann leitete die Instrumentalisten unter anderem durch die Melodie "Summer Nights". Reichlich Applaus wurde den Musikern zu ihre engagierten Interpretationen zuteil.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading