Schiltach Zug erfasst Auto auf Bahnübergang

Von
Der Fahrer hatte Glück im Unglück: er blieb unverletzt. Foto: Schmidtke

Schiltach-Vorderlehengericht - Schreck in der Abendstunde: Am Sonntag gegen 18.12 Uhr kam es am Bahnübergang an der Schmelze bei Vorderlehengericht zu einem Unfall zwischen einem Kleinwagen und der Ortenaubahn.

Der Renaultfahrer aus Bergach bei Gengenbach fuhr von Schiltach aus auf der Bundesstraße 294 in Richtung Heimat. Nach Aussage dieses Fahrers sei ihm ein zügig fahrendes Auto mit Fernlicht entgegen gekommen. Das Fernlicht blendete ihn durch den Regen umso stärker. Der Bergacher kam deshalb von der Fahrbahn ab und landete auf den Schienen der Nahverkehrsbahn. Versuche, das Fahrzeug zu starten, scheiterten. "Dann habe ich gesehen, dass die Schranken runter gehen. Da bin ich schnell dem Zug entgegen gelaufen und habe gewunken", erzählte der Mann. Kurz bevor der Zug bei ihm war, wich der Mann erst von den Schienen zur Seite.

Nach Auskunft der Polizei legte der Lokführer wohl eine Vollbremsung hin. Trotzdem erwischte der Zug noch den Kleinwagen und schob ihn ein paar Meter vor sich her. Der Zusammenstoß hätte unter Umständen wesentlich schlimmer ausgehen können.

Im Zug selbst seien durch die Bremsung und den Aufprall einige Insassen gefallen, hieß es. Das Rote Kreuz, Notarzt und Helfer rückten an. Die Feuerwehr Schiltach war mit rund 30 Personen und vier Fahrzeugen vor Ort. Das Kommando hatte Harry Hoffmann. Die Unfallstelle wurde abgeriegelt. Die Bundesstraße musste jedoch nicht komplett gesperrt werden.

Über die Höhe des Schadens war am Sonntagabend noch kein genauer Überblick zu erhalten, der Unfallaufnahmedienst der Polizei aus Tuttlingen traf erst später am Unfallort ein.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
  
Kreis Rottweil
  
Unfall
  
Zug
  
Auto

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading