Von Karin Schmidtke Schiltach. Auf ihren Kräuterwanderungen wird Monika Wurft oft die Frage gestellt: "Haben Sie denn nichts zum Nachlesen?". Seit Kurzem kann sie diese mit einem "Ja, hab ich" beantworten. "Wildkräuter als Wegbegleiter" heißt das farbig gestaltete Buch, das gleich angenehm auffällt.

Die Kräuterpädagogin, die sich für alle Pflanzen begeistert, stellt darin 14 Pflanzen vor, die man am Wegesrand finden kann. In all ihren unterschiedlichen Wachstumsstadien sind die Heilkräuter in einem ausführlichen, aber doch nicht erschlagenden Überblick abgebildet, so dass beim Leser schnell ein Wiedererkennungseffekt eintritt.

Ach, diese Pflanze heißt Scharbockskraut! Aber Giersch ist doch ein Unkraut, daraus kann man ein Kräuterquiche zubereiten und sogar eine Giersch-Limonade? Aus Mädesüß lässt sich eine entzündungshemmende Wundsalbe mixen und endlich gibt es das Rezept für einen süffigen Holunderpunsch.

Man hat einen Schatz vor der Haustür, denn etliche kulinarische Raffinessen wachsen am Wegesrand und müssten eigentlich nur geerntet werden. Braucht man also Heilpflanzentees aus Asien? Doch neben den Rezepten ist jede Arzneipflanzen mit ihrer heilenden Wirkung für den Menschen beschrieben. Man erkennt schnell die beste Erntezeit für Blüten oder Blätter, für Früchte oder Wurzeln und, ob die Kräuter auch als Tee anwendbar sind. So hilft Schafgarbe in Teeform beispielsweise bei Magen-Darm-Beschwerden, Spitzwegerich bei Bronchitis und Reizhusten. Darüber hinaus gibt Monika Wurft in ihrem Buch auch Natur- und Gartentipps weiter. "Ich habe das Gefühl, dass das Interesse an den Pflanzen und ihren Wirkungen immer größer wird", freut sich die Autorin. Viele entdecken den Spaß an der Gartenarbeit neu, das Wühlen in der Erde, die Nähe zur Natur. Mit befreundeten Kolleginnen gründete sie nebenbei deshalb die Webseite www.kraeuter-regio.de.

Über Jahre hinweg hatte die Pflanzenfachfrau fotografiert und archiviert, so dass sie jetzt bei der Umsetzung des Buchs auf einen guten Fundus an Bildern zurück greifen konnte. Fotodesignerin Sandra Bantle entwarf das ansprechende und übersichtlich gegliederte Layout. Für das Buch wurde mit 21 mal 21 Zentimetern ein quadratisches Format gewählt, das von Straub-Druck gedruckt wurde und im Eigenverlag erschien. Auf jeweils vier Seiten werden die Pflanzen vorgestellt. Das Buch "Wildkräuter als Wegbegleiter" vertreibt die Autorin selbst.

Zu haben ist es für 14,80 Euro auch in Schramberg in der Buchhandlung Klaußner, bei Homberg und im Weltladen in Schiltach sowie im Spice-Shop in Waldmössingen bei Birgit Erath.