Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schiltach Auf schmalen Pfaden

Von

Schiltach. Der Schwarzwaldverein Schiltach-Schenkenzell wandert am Sonntag, 13. August, auf dem U(h)rwaldpfad. Der Premiumweg durch das Naturschutzgebiet Rohrhardsberg bietet alles, was den Schwarzwald ausmacht. Treffpunkt ist um 9 Uhr am Parkplatz der Apotheke.

Von Weiden und Wiesen über Wälder und Moore, schöne Ausblicke und einem Wasserfall bis hin zu Tier- und Pflanzenarten, die nur hier vorkommen, gibt es viel zu genießen. Darüber hinaus können beim Wandern Kuckucksuhren in allen Formen und Farben entdeckt werden, die als Nistplätze dienen.

Auf dem Weg sind etwa neun bis zehn Kilometer Strecke und 400 Höhenmeter zu überwinden. Er beginnt am Parkplatz Mühlebühlbrücke am Rohrhardsberg und geht auf schmalen Pfaden durch Moor und Wälder zum Gipfel des Rohrhardsbergs und zur Schwedenschanze. Durch den ehemaligen Graben der Schanze führt die Wanderung zu einem Aussichtspunkt, von dem aus man bei schönem Wetter über das Rheintal bis in die Vogesen schauen kann.

Nach kurzem Wegstück folgt die Einkehr im historischen Gasthof Schwendenschanze. Danach geht es über freie Flächen bergab vorbei am Schänzlehof, dem höchstgelegenen Bauernhof im Mittleren Schwarzwald. Weiter führt der Weg hinab zum denkmalgeschützten Ochsenhof aus dem Jahr 1700.

Von dort wird entlang des Bächleins in die ehemalige Ortsmitte von Rohrhardsberg gewandert.

Leicht bergan führt der Rückweg vorbei an den Elzwasserfällen zum Ausgangspunkt.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading