Schiltach (r). Parallel zum "Schiltacher Advent" fand am Freitag in der breiten Schramberger Straße der Schiltacher Andreasmarkt statt. Er gehört neben dem Josefs- und dem Peter-und-Paul-Markt zu den drei Schiltacher Traditionskrämermärkten. Auch hier wartete auf die Besucher ein reichhaltiges Warenangebot, und auch hier bestand die gute Möglichkeit zum Weihnachtseinkauf. Nahezu alles war zu haben, von Lebensmitteln, Textilien und Spielzeug bis hin zu Schmuck, Hüten, Musikprodukten, Floristik, Gewürzen und zur heißen Markt-Wurst. Das winterliche und kalte Wetter beeinträchtige den Geschäftsverlauf – das war zu beobachten und wurde auch von den Markthändlern bestätigt.