Schenkenzell. In ihrer jüngsten Sitzung brachte die LEADER-Aktionsgruppe Mittlerer Schwarzwald im Haus des Gastes in Schenkenzell wieder eine Vielzahl von Projekten zur Weiterentwicklung der Region auf den Weg.

Die Projekte erhalten Fördermittel der Europäischen Union und des Landes Baden- Württemberg in Höhe von rund 820 000 Euro. Die neun Projekte, die die LEADER-Aktionsgruppe unter Vorsitz des Rottweiler Landrats Wolf-Rüdiger Michel beschloss, setzen Impulse in den Bereichen Bildung, Infrastruktur, Natur und Kultur sowie ländlicher Tourismus.

Die Stadt Hornberg kann sich über die Förderzusage für zwei Projekte auf dem Schlossberg freuen. Zum einen fließen Finanzmittel in die Errichtung einer Badischen Greifvogel- und Eulenwarte mit Kiosk und Kasse, zum anderen wird der Schlossberg durch den Bau eines Themenspielplatzes und der Verbesserung der Zugänglichkeit von Schlossturm und Pulverturm touristisch attraktiver. Mit der Umsetzung der Schlossbergkonzeption aus dem Jahr 2011 wird in Hornberg ein nachhaltiges, hochwertiges und naturverträgliches Erlebnisangebot geschaffen. Wanderfreunde und Naturliebhaber haben zukünftig dank LEADER-Zuschüssen zwei weitere attraktive Wanderziele in der Region: In Oppenau-Maisach im Stadtwald oberhalb des Anwesens Bad Antogast und in Haslach auf dem Urenkopf sollen in den nächsten Monaten zwei Aussichtstürme aus heimischen Hölzern entstehen. Aus rund 25 und 35 Metern Höhe schweifen dann die Blicke über weite Teile des Schwarzwalds, die Rheinebene und die Vogesen.

Um die Zukunftsfähigkeit der Gemeinden Oberwolfach und Bad Peterstal-Griesbach anhand der künftigen Erfordernisse neu aufzustellen und zu strukturieren, befürworteten die LAG-Mitglieder die Förderung eines städtebaulichen Entwicklungskonzepts.

In der Mediathek in Schramberg wird im kommenden Jahr dank LEADER-Mitteln ein Selbstverbuchungssystem (RFID) installiert. Ebenfalls gefördert wird die Weiterentwicklung des Lernzentrums Kinzigtal in Biberach, ein attraktives Bildungs- und Freizeitangebot für alle Altersgruppen.

In Wolfach erhielt ein Hotelbetrieb grünes Licht für barrierefreie Umbaumaßnahmen, um dem demografischen Wandel Rechnung zu tragen und neue Gästegruppen zu erschließen.

Auf großes Interesse stieß auch die Projektidee eines "Lachsinformationszentrums Baden- Württemberg mit transnationalem barrierefreien Gewässererlebnisweg" aus Oberwolfach. Hier sind die Vorprüfungen noch nicht abgeschlossen, so dass das Projekt erst im kommenden Frühjahr zur Beschlussfassung ansteht.

Die neun Einzelprojekte lösen insgesamt ein Investitionsvolumen von 2,4 Millionen Euro aus und tragen somit zur Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen in der Region bei.

Die LEADER Aktionsgruppe Mittlerer Schwarzwald hat seit Aufnahme ihrer Tätigkeit im Jahr 2008 81 Projekte beschlossen und so Investitionen in Höhe von rund 12 Millionen Euro in der Region bewirkt.