Schenkenzell. Am Montag traf sich im Gasthaus Waldblick in Schenkenzell der Hegering Oberes Kinzigtal unter der Leitung von Heinz Kautzmann zur Versammlung.Die Jagdhornbläser eröffneten die Sitzung. Vor dem Hauptthema des Abends, den Neuwahlen, berichtete Heinz Kautzmann über das vergangene Jagdjahr, in dem Hubertusjagd und -messe mit den Kaibachbläsern in Schenkenzell die größte Veranstaltung war.

In Schiltach stehen Neuverpachtungen an, hier verwies Kautzmann auf verschiedene Pachtmodelle der Hegeringe im Kreis Rottweil. Diese unterscheiden sich im Wesentlichen durch die Wildschadensregelung zwischen Jäger und Jagdgenossenschaft.

Nach dem Kassenbericht kam man zum wesentlichen Teil, den Neuwahlen.

Heinz Kautzmann legte nach 20 Jahren als Hegeringleiter sein Amt nieder. Der stellvertretende Bürgermeister Ulrich Wieland bedankte sich bei Heinz Kautzmann für sein Wirken und das harmonische Zusammenarbeiten zwischen Gemeinde und Jägerschaft.

Zum Hegeringleiter wurde Frank Groß gewählt. Zum Stellvertreter wurde Werner Spenner gewählt. Ebenso wurden Ausschuss und Obleute neu aufgestellt. Hier erklärten sich Edwin und Egon Bühler bereit, die Ausschussämter zu übernehmen, Hubert Jehle übernimmt als Obmann das Hundewesen und Achim Breitsch das Schießwesen. Zur Wahrnehmung der Öffentlichkeitsarbeit wurde Carl-Friedrich Trautwein bestimmt. So entstand ein komplett neuer Vorstand, deren Aufgabe in den nächsten Jahren sein wird, den Hegering neu auszurichten .