Rust Diese Mädels wollen "Miss Germany" werden

Von
Die Veranstalter der "Miss Germany"-Wahl, Horst (links) und Ralf Klemmer, posieren mit den Teilnehmerinnen im Europapark in Rust für den Fotografen. Foto: dpa

Rust - Isabel Gülck hatte es im vergangenen Jahr geschafft. Der Versicherungskauffrau aus Horst in Schleswig-Holstein wurde im Februar 2012 nach einem langen Abend  im Europa-Park Rust die goldene Krone aufgesetzt und eine schicke Schärpe umgelegt.

Und dann legte sie lachend einige Schritte zur deutschen Nationalhymne hin: Isabel Gülck war zur "Miss Germany 2012" gekürt worden.

Die damals amtierende "Miss Süddeutschland", Mareen Wehner aus Heilbronn, wurde Zweite und Sabrina Licata ("Miss Baden-Württemberg") aus Wehr Dritte.

Nun gibt es neue Kandidatinnen: Am 23. Februar wird im Europark die "Miss Germany 2013" gekürt - und 24 Frauen sind im Rennen und haben sich Anfang Februar am Frankfurter Flughafen in den Flieger nach Fuerteventura gesetzt und haben in neun Tagen "viele Shootings und Workshops absolviert", teilt die Miss Germany Corporation mit.

Petra Schürmann, Dagmar Wöhrl, Verona Feldbusch

Seit 1927 wird die "Miss Germany" gewählt. Antreten dürfen unverheiratete Frauen zwischen 16 und 28 Jahren. Sie dürfen keine Kinder haben. Von ihnen dürfen keine Nacktaufnahmen oder erotische Fotos im Umlauf sein. Tätowierungen sind dagegen kein Problem.

Prominenteste Siegerin früherer Wahlen ist die spätere Fernsehmoderatorin Petra Schürmann (1933-2010). Sie wurde 1956 zur „Miss Germany“ und im gleichen Jahr zur „Miss World“ gekürt. 1977 wurde Dagmar Wöhrl „Miss Germany“. Heute sitzt sie für die CSU im Bundestag. 1993 erhielt die spätere Werbe-Ikone Verona Feldbusch (heute Pooth) den Titel.

Wir haben die ersten Fotos der Wahl zur "Miss Germany 2013" - klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
Fotostrecke
Hat der Artikel gefallen?
1
loading

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

  
Panorama
  
Miss Germany
  
Ortenaukreis
  
Rust

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading