Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Wo entsteht nun die längste Hängebrücke?

Von
So soll die geplante Hängebrücke übers Neckartal in Rottweil aussehen. Foto: Stadt Rottweil

Rottweil - Kaum haben die Rottweiler bei ihrem Bürgerentscheid den Weg für die Hängebrücke freigemacht, schon ist das Vorhaben in aller Munde. Allerdings auch deshalb, weil der Rekordbau für Verwirrung sorgt: So ist es, wenn Welt- und Kommunalpolitik zusammentreffen.

71,6 Prozent der Wahlberechtigten in der ältesten Stadt Baden-Württembergs hatten am Sonntag entschieden, dass die Hängebrücke gebaut werden soll. Die "Neckar Line" soll im ersten Bauabschnitt eine Länge von 606 Metern haben, eine Verlängerung auf 900 Meter ist möglich. In der Stadt ist seit Bekanntwerden des Vorhabens deshalb die Rede von der längsten Hängebrücke der Welt.

Am Wochenende indes machte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan einen Spatenstich – und zwar, wie es hieß, ebenfalls für die längste Hängebrücke der Welt. Was ist nun mit dem Titel, den die Rottweiler anstreben? Nach der höchsten Besucherplattform Deutschlands auf dem Aufzugtestturm von Thyssen-Krupp und als "älteste Stadt" wäre es ein weiterer, willkommener Superlativ.

Wie das zusammenpasst? Ganz einfach: In Rottweil entsteht eine Hängebrücke, die Fußgängern vorbehalten ist. Das ist im türkischen Fall anders. Dass Investor Günter Eberhardt auf die Bezeichnung längste Fußgänger-Hängebrücke der Welt kommt, hat einen einfachen Grund. Diesen Titel, versehen mit dem Zusatz "im Tibet Style", trägt bisher die "Highline 179" im österreichischen Reutte. Der Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde erfolgte im Dezember 2014 – für eine Länge von 406 Metern.

An Pfeilern aufgehängt

Zwar wird das Rottweiler Bauwerk etwas anders aussehen, eine ähnlich konstruierte Hängebrücke ist es dennoch. Das betont Roland Haag, der Projektleiter des Bauherrn. Obwohl zwei 45 Meter hohe Pfeiler vorgesehen sind. An diesen werde die Brückenkonstruktion aber aufgehängt. Die Bürgerinitiative gegen das Sechs-Millionen-Euro-Projekt hatte dem Investor vorgeworfen, es handle sich um gar keine echte Hängebrücke, sondern um eine sogenannte Spannbandbrücke. Falsch, sagt Haag.

Dass auch am nordhessischen Diemelsee eine "längste Hängebrücke der Welt" geplant ist, sorgt für weitere Verwirrung. Allerdings ist dort noch die Rede von "mindestens 400 Metern". Sie wäre von den Ausmaßen der Rottweiler Verbindung zwischen dem Testturm auf dem Berner Feld und der historischen Innenstadt in der Länge also noch weit entfernt. Zumal es im Südwesten schnell gehen könnte: Im besten Fall ist eine Eröffnung der "Neckar Line" im Herbst 2018 möglich. Dann könnte sie tatsächlich die längste Fußgänger-Hängebrücke der Welt im "Tibet ­Style" werden.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50
Anzeige
Gastro-Herbst

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading