Rottweil Teufel fordert klares Bekenntnis

Von
Landtagsabgeordneter Stefan Teufel (links) im Gespräch beim Tierheim Rottweil Foto: Hezel Foto: Schwarzwälder-Bote

Rottweil. Der Rottweiler Landtagsabgeordnete Stefan Teufel hat das Tierheim Rottweil besucht. Beeindruckt von der Arbeit und dem Engagement zeigte sich Teufel bei der Besichtigung des Erweiterungs- und Neubaus. Je 100 000 Euro an Fördermitteln kämen vom Land und der Kommune für das Projekt, das mit einer Investitionssumme von über 400 000 Euro beziffert wird.

"Es ist für mich von zentraler Bedeutung, unsere Tierheime bei ihrer wertvollen Arbeit zu unterstützen. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer engagieren sich im Tierschutz", fordert er ein klares Bekenntnis zum Tierschutz auch von der Landesregierung ein. Die Fördermittel für Tierheime seien schon in der vergangenen Legislaturperiode auf Initiative der CDU-Landtagsfraktion zur Verfügung gestellt worden. Nichtsdestotrotz sei es notwendig, für eine verlässliche und sachgerechte Finanzierung zu sorgen, so Teufel.

Die Forderungen für klare Regelungen im Bereich der Kastrationspflicht bei Katzen sowie die Überlegungen, einen Heimtier-Führerschein einzuführen, um mehr Sachkunde bei den Tierhaltern zu erreichen, nimmt der Abgeordnete gerne auf.

Investitionen in tiergerechte Haltung

Falsch sei aus Sicht der CDU-Landtagsfraktion, dass ein Verbandsklagerecht für Tierschutzverbände automatisch eine Verbesserung des Tierschutzes bedeute. "Um den Tierschutz bei der Nutztierhaltung weiter voranzubringen, sind wir für Investitionen in besonders tiergerechte Haltung durch Zuschüsse und zinsgünstige Darlehen, die vom Bund und der EU kofinanziert werden. Für einen nachhaltigen Tierschutz sieht er dabei in der Harmonisierung des EU-Rechts den richtigen Weg.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
Artikel bewerten
0
loading

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

  
Kreis Rottweil
  
Kommunales

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading