Rottweil. Max Ernst, Pablo Picasso, Samuel Beckett und viele mehr: Werner Spies hat alle gekannt, die Paris in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts zur Metropole der Künste und der Literatur machten, und sie dem Publikum in Deutschland vorgestellt. Morgen, Freitag, 1. Februar, ist er ab 19 Uhr im Alten Gymnasium in Rottweil zu Gast. "kulturottweil", der Verband vieler kultureller Institutionen und Vereine der Stadt Rottweil, lädt zu der Lesung ein. Werner Spies wurde 1937 in Tübingen geboren und besuchte ab 1952 das Albertus-Magnus-Gymnasium in Rottweil. Ende der 50er Jahre macht Spies sich auf nach Frankreich, betätigt sich dort als Wissenschaftler, Schriftsteller, Kurator und Museumsdirektor und trifft die großen Künstler jener Epoche. Nun hat der begnadete Erzähler seine Erinnerungen aufgeschrieben, in denen er auch auf seine unglückliche Rolle im Kölner Fälschungsskandal eingeht. Der Eintritt ist frei.