Im Rahmen "Jugend trainiert für Olympia" in Donaueschingen wurde auch der Meister für den Kreis Rottweil ermittelt. Durch einen 16:13-Erfolg über das Gymnasium Schramberg wurden die Schüler der Erich-Hauser-Gewerbeschule Rottweil Erster im Kreis.

Gegen die Ferdinand-Steinbeis-Schule Tuttlingen ging es um Platz eins in der Gruppe. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, das erst mit dem Schlusspfiff entschieden wurde. Zehn Sekunden vor dem Ende erzielten die Rottweiler das 15:14. Beim letzten Angriff der Tuttlinger verteidigte Dennis Huber übermotiviert. Der Schiedsrichter zeigte die Rote Karte und gab einen Siebenmeter. Emanuel Meßmer im Tor bewahrte die Ruhe und parierte, damit waren die Rottweiler als Gruppenerster für das Halbfinale qualifiziert, musste da aber auf Dennis Huber verzichten.

Das Halbfinale gegen die Kaufmännischen Schulen Villingen war wiederum äußerst spannend und auf hohem Niveau. Am Ende stand es Unentschieden, nachdem der Villinger Torwart nochmals glänzend gehalten hatte. Die Verlängerung musste die Entscheidung bringen. Hier hatten die Jungs aus Rottweil das Glück jedoch nicht auf ihrer Seite und mussten sich den Villingern geschlagen geben.