Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Rottenmünster: Alarm wegen Zigarette

Von
Erneut musste die Feuerwehr ans Rottenmünster ausrücken - dieses Mal mitten in der Nacht. (Symbolfoto) Foto: Benekamp/ Fotolia.com

Rottweil - Kleiner Anlass, große Wirkung. Erneut musste die Feuerwehr ans Rottenmünster ausrücken - dieses Mal mitten in der Nacht: Ein Mülleimer hatte in der Nacht auf Freitag Feuer gefangen. Über 51 Einsatzkräfte waren vor Ort.

"Es war nichts Großes", sagt Rüdiger Mack, Sprecher der Rottweiler Feuerwehr. Aber die Wirkung war enorm. Gleich elf Fahrzeuge mit 51 Einsatzkräften fuhren in der Nacht auf Freitag zum Vinzenz-von-Paul-Hospital. Hinzu kamen Kräfte von DRK und Polizei.

Ein Papierkorb in der Behindertentoilette  hatte Feuer gefangen, es hatte sich Rauch gebildet.  Aufgrund dessen wurde die Alarmierung eine Stufe höher ausgelöst, wie bei Einrichtungen wie  Krankenhäuser oder Seniorenheime üblich. Die Bewohner des Trakts mit 60 Plätzen mussten das Gebäude verlassen, verletzt wurde niemand.

Vermutlich hatte ein Bewohner unvorsichtigerweise eine noch glimmende Zigarette in den mit Papierhandtüchern gefüllten Plastikmülleimer entsorgt. Hierdurch entstand eine starke Rauchentwicklung. Kurzzeitig kam es vermutlich auch zu offenem Feuer. Da die Toilette komplett gefliest ist und sich nichts Brennbares darin befand, bestand keine Gefahr für eine Ausdehnung des Feuers, teilt die Polizei mit. Der Plastikmülleimer verschmolz.

Artikel bewerten
1
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading