(gp). Nichts zu holen gab es für die beiden Teams des BV Rottweil zum Abschluss der Vorrunde beim Doppelspieltag des Bezirks Südbaden. Der BV Rottweil I belegt den 5. Platz der Landesliga und der BV Rottweil II ist Letzter der Bezirksliga. Beide Mannschaften waren nicht in der Lage ihr Punktekonto zu aufzubessern. Alle vier Spiele endeten jeweils 6:2 für die Gegner, die durchweg gut aufgestellt waren.LANDESLIGA Der BV Rottweil I hatte den TV Aldingen II und SV Spaichingen II zum Gegner. Gegen Tabellenführer Aldingen II fuhren Carolin und Jannis Mohm in ihren Einzeln deutliche Siege (14:21, 14:21 und 14:21, 17:21) ein. Knappe Niederlagen mussten das Damen-Doppel Carolin Mohm/Susanne Holzer mit 23:21, 21:16 und Michael Terbeck im 2. Herren-Einzel hinnehmen. In einer umkämpften Partie (21:18, 18:21, 21:17) musste er im 3. Satz seinem Gegner den Vortritt lassen. Eine Gewinnchance war in allen anderen Spielen nicht gegeben.

Gegen den Verbandsligaabsteiger SV Spaichingen II zeigte vor allem Christian Herzberg, dass er ein wichtiger Doppel- und Mixedspieler ist. Sowohl an der Seite von Michael Hupe (16:21, 21:19, 20:22) als auch von Susanne Holzer (15:21, 18:21) bewies er technische und kämpferische Qualitäten und konnte für sein Team punkten. Alle anderen Spiele wurden deutlich vom Gegner bestimmt. BEZIRKSLIGA Der Rottweil II schaffte es nicht, die "Rote Laterne" los zu werden. Beim 2:6 in Aldingen setzte sich nur das 1. Herren-Doppel mit Christian Schwab/Christian Mohm (15:21, 17:21) durch. Einen kuriosen Sieg errang das Damen-Doppel Kerstin Braun/Gabriele Puschner. Nachdem sie den 1. Satz knapp mit 21:18 gewannen, lagen sie im 2. Satz mit 12:20 zurück und ihre Gegnerinnen witterten schon ihre Chance auf einen 3. Satz. Mit Spielwitz gelang der Ausgleich zum 20:20 und nach umkämpften Spielzügen der 26:24-Sieg. Chancen ergaben sich noch im 2. Herren-Einzel von Christian Mohm (26:24, 21:15) und im Mixed mit Jürgen Lang/Gabriele Puschner (22:20, 21:18), die nicht genutzt wurden.

Spitzenreiter Winzeln I stellte ebenso eine unüberwindliche Hürde für den BVR II dar. Nachdem das Damen-Doppel kampflos gewonnen wurde, zeigte einmal mehr Christian Schwab sein technisches Können. Im Einzel hatte er seinen Gegner jederzeit im Griff und gewann problemlos(21:13, 21:19). Beinahe wäre ihm dies auch an der Seite seines Doppel-Partners Christian Mohm gelungen. Nach dem 21:12 konnten die beiden allerdings nicht mehr an ihre Leistung anknüpfen und mussten sich im 3. Satz doch noch geschlagen geben (12:21, 17:21). Das Herren-Doppel Jürgen Lang/Yaser El Wehiby steigerte sich enorm und verpasste nur knapp seinen ersten Sieg (16:21, 20:22).