Die SG Schramberg konnte sich bei den Südwürttembergischen Meisterschaften wacker schlagen und ging mit zehn Titeln im Gepäck nach Hause. Christoph Mauch (1997) blieb zwar ohne Medaille, konnte jedoch persönliche Bestzeiten aufbieten.

Ferdinand Neumann bewies seine Stärke in 100m Schmetterling und 50m Rücken, wurde Zweiter und Dritter. Clemens Mauch konnte im Jahrgang 1995 sehr stark punkten. Viermal gelang ihm die Zweitplatzierung und dreimal wurde er Südwürttembergischer Jugendmeister in der A-Jugend.

Im stark besetzten Jahrgang 1999 konnte Francine Wichert gut mithalten und platzierte sich im vorderen Mittelfeld. Isabel Maurer hatte ebenfalls kein leichtes Spiel, kam unter die Top Ten. Raffaela Hahn (1997) startete viermal, konnte sich trotz gesundheitlicher Probleme auf Platz zwei und drei über 50m Freistil platzieren.

Der Jahrgang 1994 wurde von Alisa Fleig und Romina Hahn vertreten. Alisa wurde in ihrer Lieblingsdisziplin Schmetterling zweimal Erste und freute sich somit über ihre Titel. Gleich dreimal machte Romina Hahn das Rennen für sich klar und wurde damit Südwürttembergische Meisterin über 50m Freistil, 100m Lagen und 50m Brust. Auch Manuela Fleig erreichte in ihrer Lieblingsdisziplin 50m und 100m Freistil jeweils den zweiten und dritten Platz. Nina Rapp kam viermal auf das Podest, war aber mit ihren Leistungen nicht zufrieden und schwamm ihren Frust bei der 4x100Freistilstaffel heraus , kam auf eine sehr gute 100m Freistil Zeit.

Die SG Schramberg stellte auch eine Freistilstaffel, die mit Romina Hahn, Manuela Fleig, Alisa Fleig und Nina Rapp besetzt war, auf. Bei einem spannenden Kampf kam die Staffel auf das Podest und freute sich über den zweiten Platz.