Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Messe und Bürgerfest zugleich

Von
Das Zukunftsmarkt-Orga-Team freut sich auf die kommende Veranstaltung (von links): Walter Klank, Wilfried Geissler, Rolf Halter, Ernst Schamburek, Raymund Holzer, Sonja Rajsp, Frank Sucker, Friedemann Bauknecht und Jutta Steffens. Foto: Veranstalter Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Am Sonntag, 17. April, findet der erste Rottweiler Zukunftsmarkt statt. Von 11 bis 18 Uhr können Interessierte einen "enkeltauglichen" Tag für die ganze Familie erleben. Auch für mögliche Aussteller ist noch Platz in der Halle.

Rottweil. Der Rottweiler Zukunftsmarkt am Sonntag, 17. April, ist eine Mischung aus Bürgerfest und einer Messe für Nachhaltigkeit. Er wird von der Lokalen Agenda 21 Rottweil in Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Verein "fair in die Zukunft" und der Stadt Rottweil organisiert. "Innovativ, ökologisch, sozial oder regional oder eine Mischung daraus" ist laut Sonja Rajsp, Mit-Organisatorin und Vorsitzende des Vereins "fair in die Zukunft", die Devise. Also alles, was für die Enkel tauglich sei.

Erste Aussteller haben bereits zugesagt

"So langsam kristallisiert sich das Programm heraus – es ist wirklich für jeden etwas dabei", meint Rajsp. So konnte als Hauptrednerin Ursula Sladek gewonnen werden, die Trägerin des Deutschen Umweltpreises der Bundesstiftung Umwelt, des Verdienstordens des Landes Baden-Württemberg sowie des Bundesverdienstkreuzes ist.

Darüber hinaus nehmen zahlreiche Organisationen teil. "Die ersten Aussteller haben schon zugesagt und das Catering ist in trockenen Tüchern", erzählt Rajsp. Es sei bereits eine bunte Mischung aus gemeinnützigen Vereinen, Organisationen und Unternehmen aus dem Bereich der erneuerbaren Energien und der energetischen Sanierung zusammengekommen.

Eine Attraktion ist das E­Cityel Elektroauto, das von der ENRW vorgestellt wird und auf einem Spaßparcours Probe gefahren werden kann. Die Firma Energia Globale präsentiert ihren "Energie-PowerTower", ein Gerät zur Gewinnung von Strom durch eine Kombination aus Sonnen- und Windenergie. Und auch gemeinnützige Organisationen wie der BUND, "Plant for the planet" oder das Mehrgenerationenhaus Kapuziner präsentieren sich.

Neben dem Messebetrieb findet ein Spendenlauf statt, den unter anderem der TSV Rottweil organisiert. Außerdem gibt es eine öko-faire Modenschau.

Der b2-Biomarkt und das Team des Café zur Bienenkönigin stehen im Foyer der Stadthalle bereit, um die Besucher auch kulinarisch zu überraschen. Darüber hinaus verkaufen auch mehrere Aussteller Essen.

Organisatoren suchen noch nach Interessenten

Laut Pressemitteilung ist noch für weitere Aussteller Platz in der Halle. Wer Interesse hat, "enkeltaugliche" Produkte, Dienstleistungen oder Organisation vorzustellen oder bei der ökofairen Modenschau mitzumachen, kann sich an Sonja Rajsp, E-Mail Sonja_Rajsp@mail.de oder Telefon 07422/2 00 52 68, wenden.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50
Anzeige
Gastro-Herbst

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading