Rottweil Das Büffeln im Alter eröffnet neue berufliche Perspektiven

Von
16 Mahle-Mitarbeiter haben sich zum Maschinen- und Anlagenführer weitergebildet. Foto: Mahle Foto: Schwarzwälder-Bote

Rottweil. 16 Mitarbeiter der Firma Mahle sowie zwei Mittarbeiter der Firma AWS Schauber konnten nach der erfolgreichen Qualifikation zum Maschinen- und Anlagenführer (MAF) ihre Gesellenbriefe in Empfang nehmen. Über eine Neuauflage der zum zweiten Mal erfolgreichen Maßnahme wird bei dem Rottweiler Arbeitgeber nachgedacht. Daniela Bach von der Agentur für Arbeit habe bereits die Bereitschaft zur finanziellen Unterstützung eines Folgeprojektes signalisiert.

Im Mai 2012 startete die Firma Mahle laut Pressemitteilung mit dem Bildungsträger BBQ mit der Qualifizierung ungelernter Mitarbeiter zu MAF. Ein Vorhaben, das von der Agentur für Arbeit (AfA) im Rahmen des WeGebAU Projektes finanziell unterstützt wird und sowohl auf Arbeitgeber- als auch auf Arbeitnehmerseite auf ungeteilte Zustimmung trifft.

Norbert Dicks, Werksleiter bei Mahle in Rottweil, wies mit Blick auf die Fachkräftesicherung ausdrücklich auf die Notwendigkeit der Maßnahme hin. "Wir müssen ständig neue Produkte auf den Markt bringen. Das ist nur mit qualifiziertem Personal möglich", so Dicks in seiner Rede, bevor er die Gesellenbriefe übergab. Der älteste Teilnehmer hat bereits das 58. Lebensjahr voll­endet.

Das außerordentlich gute Ergebnis, mit mehreren Auszeichnungen, sei noch bemerkenswerter, wenn man berücksichtige, dass bis auf zwei Teilnehmer alle Umschüler Migrationshintergrund haben.

Um unter solchen Bedingungen gute Ergebnisse erzielen zu können, bedürfe es der vorbehaltlosen Zusammenarbeit aller beteiligten Akteure, bekräftigten sowohl Thomas Schmider, Ausbildungsleiter bei Mahle, als auch Heinz Schwager, Regionalleiter bei der BBQ.

Einige der Teilnehmer konnten bereits die Früchte ihres Bemühens ernten. So strahlt der 51-jährige Hüseyn Özdemir, als er erzählt, nun seinen Wunscharbeitsplatz bekommen zu haben.

Dass so viel Engagement und Ehrgeiz sich in der Branche herumsprechen und auch mediales Interesse wecken, zeigt nicht zuletzt die Aussage "bei uns rufen mittlerweile die Kollegen von anderen renommierten Unternehmen an und erkundigen sich nach dem Projekt", wie aus Betriebsratskreisen zu hören war. Schwager verkündete, bereits mit einem weiteren Mittelständler der Region den Start einer neuen Maßnahme vorzubereiten und Dicks machte deutlich, dass man auch bei Mahle über eine Neuauflage nachdenke.

Auf große Zustimmung stieß dieses Unterfangen ebenfalls beim Verband der Metall- und Elektroindustrie, vertreten durch Rolf Böning, Geschäftsführer der Bezirksgruppe Schwarzwald-Hegau, der unter dem Gesichtspunkt des drohenden Fachkräftemangels, die Wichtigkeit der Weiterqualifizierung älterer Mitarbeiter hervorhob.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Kreis Rottweil

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50
Anzeige
Gastro-Frühling

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading